Mini Oreo Cheesecakes


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

15 Muffins mit einem Oreokeks als Boden

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (249 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.06.2013 3600 kcal



Zutaten

für
21 Keks(e) (Oreos), oder ähnliche
500 g Doppelrahmfrischkäse, oder Joghurtstufe
100 g Schmand
120 g Zucker
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillinzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3600
Eiweiß
91,12 g
Fett
225,22 g
Kohlenhydr.
301,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Den Backofen auf 135 °C Ober-Unterhitze vorheizen.

15 Muffinmulden mit Papierförmchen auslegen und in jede einen Oreokeks geben.
Die restlichen Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit Hilfe eines Nudelholzes oder eines Kochlöffels in kleine Brösel klopfen. Frischkäse und Schmand mit einem Handrührgerät glatt rühren, Zucker und Vanillinzucker langsam einrieseln lassen, die Eier einzeln unterrühren und zuletzt die Keksbrösel gleichmäßig einarbeiten. Nun die Creme gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen, diese dabei ganz voll füllen, der Teig geht nicht mehr auf.
Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Keine Angst wenn die Creme noch sehr flüssig wirkt, beim Abkühlen wird sie fest! Danach vollständig auskühlen lassen und vor dem Verzehr 4 Std in den Kühlschrank stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

qntt2z5cqq

Die Cheesecakes sind überirdisch lecker und ich mache Sie öfters. Die gehen schnell weg...sobald ich die in den Kühlschrank tue werden es von Stunde zu Stunde weniger!!!

17.10.2022 18:58
Antworten
Backfee250586

Sehr einfaches und tolles Rezept. Ich finde sie sehr lecker obwohl ich kein Oreo Fan bin. Mir ist aufgefallen das die Original Oreo Kekse unten bleiben aber die Fälschungen hoch gehen beim backen. Nehme nur noch die Originalen. Danke für dieses tolle Rezept :-)

12.01.2022 14:37
Antworten
gracebecker24

Hey, kann man die Muffins auch ein paar Tage vorher backen? Oder werden sie dann klebrig? LG

26.10.2021 21:53
Antworten
Tanja221076

Mega lecker obwohl ich eher selten mal zu Oreo greife. Auch bei allen Gästen immer top angekommen. Mehr gibt es nicht zu sagen. Daumen hoch.

25.10.2021 13:25
Antworten
pseudonym666

Habe das Rezept endlich mal ausprobiert. Benötigte das doppelte Rezept und um möglichst wenig Reste zu haben sind mehr Kekse zerkleinert in der Masse gelandet. Außerdem habe ich 40g weniger Zucker und dafür 2 gehäufte EL Stärke mit reingegeben. Nach dem Abkühlen waren sie schön fest und haben auch so gut wie 0 geklebt. Schnell weggefuttert waren sie auch. Ich werde sie definitiv noch einmal backen👍🏻

31.08.2021 14:57
Antworten
leivjo1

Die Kuchen sind sehr lecker. Viel kann man davon nicht essen, die machen sehr satt. Der Teig ist etwas zu kompakt, weiß aber auch nicht, wie man den lockerer bekommen könnte. Geschmacklich aber wirklich gut.

26.02.2014 22:31
Antworten
leivjo1

Die Kekse sind bei mir auch überhaupt nicht hoch gekommen, die blieben am Boden, wo sie hingehören.

26.02.2014 22:32
Antworten
anna2412

Geht sehr schnell, ist extrem einfach und sau lecker. Hab das Rezept etwas abgewandelt und hab statt oreos runde Butterkekse benutzt, eine dose Mandarinen dazu und die Zuckermenge reduziert. Waren etwas saftiger als die oreo muffins

16.01.2014 08:24
Antworten
Steffi_2406

Die Muffins sind wirklich lecker, schade ist nur, dass die Kekse die den Boden bilden sollten immer hochgeschwommen sind und auch nach mehmaligem runterdrücken immer wieder hoch kamen. Wie hast du es geschafft, dass sie am Boden bleiben?

06.10.2013 14:37
Antworten
respace

Das würde mich auch interessieren! Bei mir sind die Kekse leider auch hochgeschwommen. Sollte man die irgendwie am Boden festkleben mit etwas Zuckerguss o.ä.?

07.03.2017 11:55
Antworten