Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.09.2004
gespeichert: 314 (0)*
gedruckt: 1.087 (3)*
verschickt: 24 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
8.601 Beiträge (ø1,35/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Heidelbeeren (Blaubeeren)
6 Blätter Teig (TK-Strudelteig)
500 g Sahnequark
Ei(er)
Vanilleschote(n)
1 Pkt. Vanillezucker
6 EL Zucker
50 g Butter
6 Scheibe/n Toastbrot
50 ml Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sechs Scheiben Toastbrot entrinden und in kleine Würfel schneiden. Milch mit dem Inhalt einer halben Vanilleschote aufkochen und über das Brot gießen. 10 Minuten ruhen lassen. Eier trennen, Eiweiß mit einem Päckchen Vanillezucker sehr steif schlagen. Eigelb mit einem EL Wasser und 3 EL Zucker 4 Minuten schlagen, bis es cremig ist. Sahnequark mit dem Rest Zucker aufschlagen. Das eingeweichte Toastbrot unterheben. Die Milch, die das Toastbrot nicht aufgesogen hat, wegstellen.
Das geschlagene Eigelb und das geschlagene Eiweiß unterheben. Ein Blatt TK-Strudelteig auf ein Handtuch legen. Ganz mit flüssiger Butter einpinseln. Eine Suppenkelle voll Quarkmasse an das eine Ende des Blattes geben, 3 EL Blaubeeren darauflegen. Die Seiten einschlagen und mit Hilfe des Küchenhandtuches aufrollen und in eine flache Backform legen. Sofort erneut mit Butter bestreichen. Die Naht der kleinen Strudel müssen unten sein. Insgesamt 6 dieser Strudel nebeneinander auf das Blech legen. Alle noch einmal mit flüssiger Butter einpinseln. Bei 180 Grad goldgelb backen. Das dauert ca. 20 Minuten bis zu einer halben Stunde.
Mit Puderzucker bestreuen oder mit Puderzucker und einem Mini-Bunzenbrenner karamellisieren.
Man kann den Strudelteig natürlich auch selbst machen oder drei TK-Studelteigblätter mit Butter aneinander heften und große "normale" Strudel machen. Aber so klein eignen sie sich auch hervorragend als Dessert. In diesem Fall kann man sie gut vorbereiten und backen - dann erst kurz vor dem Servieren karamellisieren.