Vegetarisch
Amerika
Backen
Frittieren
Frühstück
Gluten
Kuchen
Lactose
Party
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikanische Hefe-Donuts

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 96 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.06.2013 483 kcal



Zutaten

für
750 g Mehl
2 Pck. Trockenhefe
50 ml Wasser, lauwarmes
300 ml Milch, lauwarme
125 g Zucker
1 TL Salz
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
75 g Butter, zerlassene
1 Liter Rapsöl

Nährwerte pro Portion

kcal
483
Eiweiß
4,17 g
Fett
40,10 g
Kohlenhydr.
27,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
1 EL von dem Zucker abnehmen und mit der Trockenhefe und dem lauwarmem Wasser verrühren und 10 Minuten stehen lassen.
Das Mehl mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz mischen. Den Hefebrei daraufgeben und gut durchkneten. Die zerlassene Butter (keinesfalls zu heiß), die lauwarme Milch und die Eier dazugeben und mit den Knethacken zu einem weichen Teig kneten. Den Teig daumendick ausrollen. Mit einem großen runden Ausstecher runde Kreise ausstechen. In der Mitte des Kreises ein kleines Loch ausstechen. Die Donuts eine Stunde ruhen lassen.

Das Öl in einem Wok heiß werden lassen und die Donuts dort hellbraun frittieren. Nach Wunsch die Donuts anschließend mit Zuckerguss oder Schokoguss verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zelda34

Das Rezept wurde heute mit der Hälfte an Zutaten auprobiert und von meinen Jungs als Super beurteilt, besser as die Gekauften sagen meine beiden Donut Liebhaber.Ich darf das Rept nun öfters machen und auch füe die Schule zum Kuchenbasar/Geburtstag machen. Habe aus dem Teig 20 Stück bekommen und vom Restteig noch 4 kleine Bällchen gemacht.

12.10.2019 16:03
Antworten
Andrea2010

Hat schon Mal jemand versucht dieses Rezept in einem Donutmaker auszubacken?

13.09.2019 10:34
Antworten
Freya40

Mein erster Donut - Versuch und gleich ein perfektes Rezept erwischt! Statt der trockenen habe ich einen Würfel frische Hefe benutzt. Der Teig ist wunderbar locker und fluffig, insgesamt ergab das bei uns 40 Donuts. Bei 25 Stück wären die wohl so groß wie der Kuchenteller gewesen :-))... Wir haben experimentiert und auch Sorten für "Erwachsene" gemacht mit dunkler Schoko und Chili Flocken sowie mit Ahornsirup und knusprigem Bacon. Zum Reinlegen!!!

10.08.2019 12:02
Antworten
ChefMelis

Kann man auch Sonnenblumen Öl nehmen ?

01.08.2019 13:11
Antworten
Minchen2290

Tolles, einfaches und leckeres Rezept! Ich habe auch den Hefeteig vor dem Ausstechen im warmen Backofen 1h gehen lassen. Er war dann sehr leicht und fluffig und gut zum Ausstechen geeignet ohne großartig an der Platte zu kleben. Leider haben sie nicht so schön leicht und fluffig geschmeckt. Sie waren relativ fest aber trotzdem sehr lecker! Kann mir einer sagen woran es gelegen hat? Habe ich sie zu lange frittiert? Sie waren eher dunkelbraun als hellbraun 🙈

18.06.2019 10:56
Antworten
Aegileif

Sehr lecker und einfach zu backen, habe die Donuts etwas dicker als daumendick ausgerollt, das ist aber Geschmackssache :)

24.01.2015 09:47
Antworten
danieldoose

Hallo Anja, Habe das rezept heute direkt nach der spätschicht ausprobiert und es hat tadellos geklappt und noch besser geschmeckt. Habe den Teig allerdings zu berlinern verarbeitet ;-) ...den Klassiker nach dem backen in zucker gewendet und mit erdbeerfüllung und dann mal was neues ausprobiert... mit selbstgemachten Apfelmus gefüllt und in einer zimt zucker mischung gewendet...ein traum :-D (Tipp von mir: das apfelmus etwas saurer zubereiten mit zitronensaft da die berliner ja noch in zimt/Zucker gewendet werden) Es sind aber auch 5 große donuts entstanden mit schokoüberzug auch diese sind traumhaft geworden... Für die Berliner habe ich auch noch etwas Zitronenschale in den teig gerieben... Vielen dank für das tolle Rezept... Foto habe ich angefügt... Gruß Daniel

29.12.2014 01:24
Antworten
marionbu1

Hallo Anja Celine, danke für das Rezept. Die Donuts waren wirklich gut und leicht zuzubereiten. Wir haben sie in Schokoladenguss getaucht und sie schmecken auch heute am 2. Tag noch gut. Die werde ich bestimmt noch oft machen. Liebe Grüße Marion

11.04.2014 10:12
Antworten
schwachi

Habe die Donuts heute ausprobiert. Die Jury aus 4 Kindern und 5 Erwachsenen war einstimmig der Meinung : BESTENS!!! War einfach in der Zubereitung, prima auszustechen und noch warm und auch später kalt superlecker und locker. Werden auf jeden Fall noch öfter gemacht :) Habe anstatt der Trockenhefe einen halben Würfel frische Hefe genommen, ansonsten alles nach Rezept. Für uns 5 Sterne wert!

23.02.2014 20:28
Antworten
Wagerla

Hallo Anja Celine Ich habe diese Donuts schon mehrfach gemacht und finde das Rezept klasse, sie sind supreleicht nachzumachen und meiner Meinug nach für jeden Donutsliebhaber ein muss. Danke für dieses schöne Rezept Liebe Grüße Wagerla

16.11.2013 19:46
Antworten