Pikantes Brathendl aus dem Römertopf mit Rosmarinkartoffeln


Rezept speichern  Speichern

innen saftig, außen knusprig

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 06.06.2013



Zutaten

für
1 m.-großes Hähnchen (ca. 1,5 kg)
1 m.-große Zwiebel(n)
3 große Knoblauchzehe(n)
1 ½ kg Kartoffel(n), neue
125 ml Weißwein, trockener
¼ Liter Wasser, oder Gemüsesuppe
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Currypulver
1 Prise(n) Chilipulver
1 EL Paprikapulver
1 EL Gewürzmischung, (Brathuhn- oder Grillgewürz)
Suppengewürz, (wenn nicht Suppe genommen wurde)
1 TL Speisestärke, evtl.
1 EL Rosmarin, grob gerebelt
1 EL Kräuter der Provence
1 EL Meersalz
2 EL Öl, (Maiskeimöl)
2 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Den Römertopf einweichen.

Das Huhn waschen, in sechs Teile zerlegen (2x Haxerl, 2x Brust, 2x Flügerl), Rücken und Innereien anderweitig verwenden.
Kräftig mit den angegebenen Zutaten würzen.

Die Zwiebel und den Knoblauch in Spalten schneiden.

Die Hendlteile nacheinander in heißem Maiskeimöl anbraten. Rausnehmen und warmstellen (bei mir im Tupperware Siebservierer). Dann den Zwiebel und Knoblauch kurz anrösten. Zuerst den Zwiebel-Knoblauch-Mix in den gewässerten Römertopf, dann die Hendlteile. Mit Weißwein und Suppe oder Wasser und Suppenwürfel aufgießen. Zudecken und in den kalten Backofen mittig einschieben.

Auf 190 Grad aufheizen (Heißluft). Nach 15 Minuten die Temperatur auf ca. 165 Grad reduzieren und 40 min garen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen und in wenig Wasser (ich mach's im Dampfgarer) halbweich dünsten. In Spalten schneiden und auf einem flachen Blech verteilen. Mit Rosmarin, Kräutern der Provence und grobem Salz bestreuen und mit Olivenöl verrühren, so dass alle Kartoffelspalten bedeckt sind. Ca. 20 min vor Ende der Garzeit zum Hendl in den Ofen schieben - ich geb's immer eine Etage unter den Römertopf.

Nach den 40 Minuten den Römertopf aus dem Ofen geben, vorsichtig beim Abstellen. Hendl rausnehmen, Saft in ein bereitgestelltes kleines Töpfchen gießen. Hendlteile wieder in den Unterteil des Römertopf geben und offen in den Ofen zurück. Grillfunktion einschalten. Je nach gewünschter Bräunung ca. 15-20 Minuten offen grillen.

Kartoffeln regelmäßig wenden. Bekommen durch die Grillfunktion und das Öl auch eine schöne Farbe.

Den Saft in der Zwischenzeit aufkochen und evtl. nachwürzen - wer mag bindet mit Speisestärke oder püriert mit dem Zauberstab - wir mögen lieber die Zwiebelstücke so darin.

Anrichten.

Dazu passt gut Vogerlsalat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.