einfach
Fleisch
gebunden
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Resteverwertung
Rind
Schnell
Schwein
Studentenküche
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Superschnelle Kartoffelcremesuppe

leckere Resteverwertung von Salzkartoffeln, läßt sich prima abwandeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 05.06.2013 423 kcal



Zutaten

für
1 kg Salzkartoffeln vom Vortag
2 EL Gemüsebrühe, instant
1 EL Majoran, getrocknet oder frisch
250 ml Sahne
1 Liter Wasser
250 g Hackfleisch vom Rind, Schwein, Lamm oder gemischt
etwas Fett zum Braten
Salz und Pfeffer
evtl. Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
423
Eiweiß
17,99 g
Fett
23,05 g
Kohlenhydr.
34,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln zusammen mit Brühe, Majoran, Wasser und Sahne in einen größeren Topf geben und erhitzen. Gleichzeitig das Hackfleisch in etwas Fett mit Pfeffer und Salz in einer Pfanne krümelig braten.

Den Topf vom Herd nehmen und das Ganze mit dem Pürierstab bearbeiten. Evtl. noch Wasser und/oder Sahne dazugeben, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Mit Brühe, Salz und Pfeffer abschmecken und das Hackfleisch in den Topf geben. Nochmals kurz erwärmen und dann evtl. mit Brot oder Brötchen servieren.

Statt oder zusätzlich zum Majoran kann man natürlich auch andere Kräuter verwenden, statt der süßen Sahne auch saure Sahne oder Schmand, weitere Gewürze, statt des Hackfleisches Würstchen, Cabanossi o. ä. und natürlich kann man auch noch Möhren oder anderes Gemüse dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eve2806

Gerne :-)

03.05.2017 09:28
Antworten
Narzisse50

Danke für das schöne Foto!

02.05.2017 15:33
Antworten
Narzisse50

Danke, Eve, für den netten Kommentar. Liebe Grüße Narzisse

25.04.2017 12:14
Antworten
Eve2806

Super lecker ! Hab sie mir heute gemacht und ich bin begeistert ! Danke fürs Rezept ! :-)

24.04.2017 11:44
Antworten
Narzisse50

Und danke für das schöne Foto :-) !

29.03.2016 10:17
Antworten
Narzisse50

Nochmals danke und ebenfalls frohe Ostern :-)

25.03.2016 17:46
Antworten
Julinika

Hallo Narzisse50, ich probiere gerne Rezepte aus, die noch niemand kommentiert hat :-) Jedes Rezept hat eine Chance verdient! Das hier werde ich sicher noch öfter kochen. Kartoffelreste hat man oft und selbst wenn es nur für eine Portion reicht; das ist super, um es am nächsten Tag im Büro in der Mikro warm zu machen und man hat ein schnelles und gesundes Mittagessen. Und Fleisch- oder Wurstreste sind auch immer da, zur Not gehen sicher auch ein paar Croutons oder Röstzwiebeln. Ein Foto habe ich auch hochgeladen, hoffe das kommt in den nächsten Tagen. Schöne Ostern!

25.03.2016 17:41
Antworten
Narzisse50

Es freut mich sehr, dass Dir meine Idee zugesagt hat. Und ich danke Dir für die schöne Bewertung - übrigens die erste, die ich auf ck erhalten habe :-). Aber ich stelle ja auch nicht so viele Rezepte ein. Dein Feetback wird mir aber vielleicht auch ein Ansporn sein. Auch dafür: DANKE!

25.03.2016 15:22
Antworten
Julinika

Eine tolle und schnelle Resteverwertung! Ich hatte allerdings Kartoffelbrei-Reste und habe daher etwas weniger Brühe und Sahne verwendet. Am Schluss habe ich gewürfeltes Kassler hinzugefügt. Das hat sehr lecker geschmeckt! Vielen Dank für die schöne Idee.

25.03.2016 15:03
Antworten