Rhabarberauflauf mit Grieß


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.06.2013



Zutaten

für
500 g Rhabarber
500 g Quark, 20%
200 g Schmand
100 g Grieß, Weichweizen-
1 Pck. Backpulver
8 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker, Bourbon
6 Ei(er)
1 EL Zitronenschale, gerieben
etwas Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Rhabarber abwaschen und putzen, in Würfel schneiden, mit etwas Zucker und Zimt bestreuen und ziehen lassen.
Eier trennen, die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillezucker gut schaumig schlagen.
Quark, Schmand, Grieß, Backpulver und Zitronenschale unterrühren.
Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und untermischen.
Rhabarber mit Eier-Quark-Schmand-Grieß-Masse vermengen.
Masse in eine gebutterte, feuerfeste Form füllen und bei ca. 180-200 Grad im unteren Drittel des Ofens ca. 30 Minuten backen.
Dazu passt eine Vanillesoße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Ein geschmacklich sehr feiner Auflauf, wobei er halt durch den Rhabarber doch etwas flüssiger bleibt. Ich habe die halbe Menge gemacht und würde ein nächstes Mal noch etwas Mondamin für die Konsistenz zugeben. Lieben Gruß, Jule

22.06.2020 17:55
Antworten
Inzidarling8

Hallo Schlemmeranna, ich habe 2 Bananen in nicht zu dünnen Scheiben genommen und diese sofort mit dem Rhabarber vermengt und mit etwas Zimt und Zucker bestreut. Kurz gezogen kam dann alles in die Auflaufform. Bevor diese nun in den Ofen kam, habe ich die Masse mit etwas braunem Zucker bestreut. Die Bananen werden zwar sehr weich, aber deren Süße zu der Säure vom Rhabarber......einfach lecker. Die Backzeit war bei mir auch etwas länger, 40 Min.- 45 Min. Je nach Ofen halt...... Herzliche Grüße Inzi

11.05.2019 14:47
Antworten
Schlemmeranna

Hallo Inzi, deine Ergänzung zu dem Rezept klingt sehr interessant. Ich habe zwei Fragen: Hast du die Bananenscheiben auch schon mit dem Rhabarber und Zimtzucker ziehen lassen oder erst später dazugegeben? Sie sind ja schon recht weich. Und hast du den Auflauf gleich zu Beginn des Backens mit braunem Zucker bestreut oder erst gegen Ende? Vielen Dank und herzliche Grüße Schlemmeranna

11.05.2019 13:37
Antworten
Inzidarling8

Ein sehr leckeres Rezept. Ich habe noch ein paar Bananenscheiben untergemengt und den Auflauf mit etwas braunem Zucker bestreut. Volle Punktzahl ! Danke und Grüßle Inzi P.S. .....natürlich noch Vanillesoße dazugereicht....

05.05.2018 12:54
Antworten
renimo

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Da es jetzt wider frischen Rhabarber gibt, steht der Auflauf natürlich grade auch wieder auf meinem Küchenplan. ;-) Gruß renimo

11.05.2016 08:16
Antworten
Jullika

Einfach perfekt, kam super bei allen inkl. Kindern an!! Danke

10.05.2016 20:23
Antworten
fatzi

Hallo, auch ohne Vanillesauce ein Erfolg. Wer mag kann noch etwas Zimt/Zucker darüber streuen. Grüssle Gisela

15.05.2014 19:08
Antworten
AdelheidBirkl

Ich hab es doch gleich gewusst bei diesen Zutaten wird das ein voller Erfolg. Rezept gelingt perfekt und ist wirklich einfach. Bei uns gab es noch eine Vanillesoße dazu. Danke für das Rezept hab es gleich zu meiner Sammlung abgelegt. Lg

12.04.2014 12:26
Antworten