Schwarzbrot-Handkäs-Puffer


Rezept speichern  Speichern

idealer Reste-Snack, wenn das Schwarzbrot trocken und der Handkäs zu "durch" ist

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 02.06.2013



Zutaten

für
1 Scheibe/n Brot(e) (Schwarzbrot, Vollkornbrot, ca.60g)
2 EL Milch
1 Schalotte(n)
60 g Käse, Handkäs schön durch
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Kümmelpulver, n.B.
2 EL Semmelbrösel
1 EL Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 18 Minuten
Das Schwarzbrot klein würfeln und in 2 EL Milch ca. 10 Minuten einweichen.
In der Zwischenzeit die Schalotte schälen, fein würfeln und in wenig Rapsöl glasig dünsten. Den Handkäs fein würfeln.
Nun das eingeweichte Brot mit den Händen zu Brei zerdrücken, Schalotten, Handkäs und Ei dazugeben und gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und, wer mag, mit gemahlenem Kümmel würzen. Nun noch 1 EL Semmelbrösel dazugeben, Bratlinge formen, die in den restlichen Semmelbröseln gewendet werden. Im verbleibenden Rapsöl bei kleiner Hitze ca. 8 Minuten braten.
Dazu passt Kräuterquark oder ein Dip nach Geschmack.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo Jules_Kochidee, das freut mich wirklich sehr... genau...Sauerkraut, das muss ich mir merken, habe das ohnehin schon so lange nicht mehr gegessen.... Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die super Bewertung Liebe Grüße Christine

22.01.2021 08:13
Antworten
Jules_Kochidee

Wir haben die Bratlinge heute mit Kräuterquark und Sauerkraut gegessen. Geniales Rezept! Wir haben zu zweit die Menge für drei gemacht.

21.01.2021 20:48
Antworten
schaech001

Hallo Alwin, ich glaube, einfach so wäre ich auch nicht auf diese verrückte Idee gekommen...aber da war tatsächlich der überreife Handkäse und das alte Schwarzbrot......und da ich so gerne experimentiere, kam das dabei raus. Ich freu mich total, dass es Dir so gut gefällt. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Liebe Grüße Christine

05.10.2019 19:03
Antworten
Alwin68

Hallo Christine, das ist ein echtes Hammerrezept. Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. Super. Volle Punktzahl. schöne Grüße Alwin

05.10.2019 16:27
Antworten
schaech001

Hallo Schwertlilie, das freut mich ja wirklich....ist nichts besonderes eigentlich, aber als Resteverwertung gut zu brauchen und sehr variabel....Bergkäse oder Camembert...super, das paßt doch auch sehr gut. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen Liebe Grüße Christine

25.10.2017 12:03
Antworten
schwertlilie

Super lecker! Hab ich jetzt schon mehrmals mit Käse- und/oder Brotresten gemacht und wir sind begeistert. Wir variieren die Brotsorte (auch gemischt) und die Käsesorte (lecker ist auch würziger Bergkäse oder ein Rest Camembert) Dazu ein frischer Salat und wir freuen uns auf die nächsten Reste! LG Schwertlilie

25.10.2017 09:42
Antworten
schaech001

Hallo Heike, ich freu mich, dass Dir die Pufferchen gut geschmeckt haben...ich habe sie bisher heiss verschlungen...die hatten keine Chance kalt zu werden, aber gut, dass ich es weiss, dass sie dann auch noch geniessbar sind. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar, das schöne Foto und die Sternchen Liebe Grüsse Christine

26.09.2017 15:32
Antworten
Archeheike

Hallo Christine, ich habe wieder so ein leckeres Rezept von dir nachgekocht. Es ist ein ungewöhnliches aber ganz leckeres Gericht, schön würzig. Durch das Schwarzbrot sind sie sehr mächig, da kann man nicht viel von essen. Habe die Puffer nach dem zubereiten etwas abkühlen lassen. Sie schmecken sogar zimmerwarm sehr gut. LG Heike

26.09.2017 08:59
Antworten
schaech001

Hallo Egon, mein Harzer gestern war noch nicht mal durchgereift...geht genauso gut. Damals war es für mich eine Resteverwertung...will halt nichts wegwerfen......Vielleicht noch eine kleine Anmerkung: das Schwarzbrot (ich hatte das "Rheinische" von Lieken, mit den Händen gut "vermatschen", damit es eine glatte Masse wird. Die Puffer bei sehr kleiner Hitze auf jeder Seite mindestens 10 Minuten braten. So tritt etwas geschmolzener Käse aus und bildet eine schöne Kruste. Liebe Grüße Christine

24.03.2017 11:09
Antworten
egon1958

Na dann werde ich mal eine Rolle überreifen lassen. Werde berichten, wenn ich es probiert habe.

23.03.2017 23:21
Antworten