Scampi in Tomatensahnesoße

Scampi in Tomatensahnesoße

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

à la Sam

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.06.2013



Zutaten

für
250 g Scampi, frisch oder TK
½ Tube/n Tomatenmark
200 g Sahne oder Kaffesahne
2 Zehe/n Knoblauch
300 g Spaghetti
Salzwasser
1 Baguette(s) (Kräuterbaguette)
1 Chilischote(n)
Salz und Pfeffer
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gefrorene Scampi auftauen lassen. Das Salzwasser für die Spaghetti aufsetzen und den Backofen für das Baguette nach Packungsanweisung vorheizen.

In der Zwischenzeit den Knoblauch klein hacken und die Chili in Stücke schneiden. Wer es nicht ganz so scharf mag, kann die Schärfe kurz in warmem Wasser abschwächen und danach schneiden.

Dann das Öl in die Pfanne geben und auf Stufe 2 heiß werden lassen. Nun die Scampi, dann die Chili und zuletzt den Knoblauch dazugeben und alles scharf anbraten. Achtung, der Knoblauch verbrennt schnell und wird dann bitter, also die Flamme nicht zu hoch stellen.

Die Spaghetti in der Zwischenzeit in das kochende Salzwasser geben und nach Belieben kochen. Das Baguette kommt nun auch in den Ofen.

Wenn die Scampi leicht knusprig sind, die halbe Tube Tomatenmark dazugeben, zuletzt die Sahne bzw. Kaffeesahne einrühren. Je nachdem wie dick oder flüssig man die Soße mag, kann man mit der Menge der Sahne variieren. Zuletzt Salz und Pfeffer in die Soße geben.

Die Spaghetti abgießen und in die Soße rühren. Die Spaghetti in einer schönen Schale oder direkt in der Pfanne rustikal anrichten und das Baguette in Scheiben auf einem Holzbrett dazu reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.