Bewertung
(27) Ø4,45
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
27 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.05.2013
gespeichert: 711 (2)*
gedruckt: 2.732 (41)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.05.2011
157 Beiträge (ø0,07/Tag)

Zutaten

200 g Soja (Sojabrocken)
100 g Räuchertofu
 n. B. Gemüsebrühe, vegane
 n. B. Öl zum Braten
5 EL Tomate(n), passierte
4 Zehe/n Knoblauch
2 dicke Zwiebel(n)
Paprikaschote(n)
Karotte(n)
3 EL Paprikapulver
Chilischote(n)
  Salz und Pfeffer
  Gemüsebrühe, vegane
Lorbeerblatt, evtl.
  Sojasauce
1 Schuss Rotwein, veganer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Sojabrocken in Gemüsebrühe (Menge nach Packungsanweisung) aufkochen, den Herd abstellen und 15 - 20 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln grob hacken, die Paprikaschoten in Würfel schneiden, die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken, die Chilischote von den Kernen befreien und klein schneiden. Den Räuchertofu abtupfen und in Würfel schneiden.

Wenn die Sojabrocken weich sind, in ein Sieb abgießen, den Sud auffangen und die Brocken im Sieb ausdrücken, ich mache das immer mit dem Kartoffelstampfer.

Ca. 3 - 4 EL Öl in eine große beschichtete Pfanne geben, dann die Sojabrocken mit dem Räuchertofu sehr heiß anbraten, bis alles schön angebräunt ist. Etwas zur Seite schieben und das Gemüse in der Mitte der Pfanne kräftig anbraten, bis es Farbe hat. Bei Bedarf noch etwas Öl zugeben.

Die Mitte der Pfanne freiräumen und die passierten Tomaten unter ständigem Rühren anrösten, nach Belieben mit Rotwein oder ein paar Spritzern Sojasoße ablöschen und alles gut vermengen, dann den Sud der Sojabrocken zugeben, bis der Pfanneninhalt fast bedeckt ist. Das Paprikapulver unterrühren. Nach Belieben ein Lorbeerblatt zugeben und mitziehen lassen.

Den Deckel auf die Pfanne setzen und das Gulasch mindestens eine halbe Stunde köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren, Gulasch wird immer besser, je länger es durchzieht. Sollte das Gulasch zu dickflüssig sein, einfach etwas Gemüsebrühe unterrühren, zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken.