Spreewaldbrot


Rezept speichern  Speichern

für 2 Brote

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 31.05.2013



Zutaten

für
½ Würfel Hefe
300 ml Wasser, lauwarmes
350 g Weizenmehl (Type 550)
150 g Roggenmehl (Type 1150)
2 TL Salz
300 g Gewürzgurke(n)
1 Bund Schnittlauch
100 g Käse (mittelalter Gouda)
100 g Sesam
Mehl für die Arbeitsfläche
Wasser zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Für den Teig die Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Die Mehlsorten und zum Schluss das Salz hinzufügen. Alles gut unterarbeiten. Den Teig ca. 10 Minuten sorgfältig durchkneten. Zugedeckt ca. 15 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Die Gurken in Würfel schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Den Käse reiben. Gurkenwürfel und Schnittlauch unter den Teig kneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zugedeckt weitere 10 Minuten gehen lassen.

Den Teig halbieren, zwei Stangen formen und mit Wasser bestreichen. Mit Käse und Sesam bestreuen und etwas festdrücken. Die Stangen auf ein Blech mit Backpapier legen und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 230°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Brotstangen in den heißen Ofen (mittlere Schiene) schieben und die Temperatur auf 180 -200°C herunterregeln. Das Brot wird sonst zu schnell dunkel. Die Brotstangen 35 - 40 Minuten goldbraun backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

voyaga81

Okay, dann wird das am Wochenende mal probiert. Der Tipp mit dem Bärlauch ist auch echt super. Vielen Dank

08.09.2017 21:08
Antworten
butterflys80

ja, kannst du natürlich! Ich gebe die Zutaten auch manchmal auf den ausgerollten Teig u rolle diesen dann auf, ist aufgeschnitten noch ein toller Blickfang! Den Schnittlauch ersetze ich auch manchmal durch Petersilie oder Bärlauch, knete das unter den Teig und rolle ihn dann erst aus.....getrocknete Tomaten und schwarze Oliven geben den Brot einen mediterranen Touch! ;)

07.09.2017 20:05
Antworten
voyaga81

Da das Brot schon so gut wie alle ist, werde ich am Wochenende nochmal 2 Brote backen. Dann mach ich es natürlich mit Käse. Kann ich den Käse eigentlich auch in das Brot geben?

07.09.2017 12:53
Antworten
butterflys80

unbedingt versuchst du es beim nächsten Mal mit Käse!!! das ist gerade mit den Gurken wirklich ein toller Geschmack....jedenfalls für uns! Den Sesam lasse ich ebenfalls manchmal weg! Vielen Dank für dein en netten Kommentar!! herzliche Grüße

06.09.2017 22:12
Antworten
voyaga81

Heute habe ich dieses tolle Rezept probiert und bin total begeistert. Die Zubereitung war sehr einfach. Habe den Teig mit meiner Küchenmaschine geknetet. Habe die Gurken nicht klein genug gewürfelt, daher war das formen des Brotes etwas schwieig. Allerdings nach dem Backen kein Problem mehr. Geschmacklich ist das Brot der Hammer. Von der Konsistenz sehr locker. Habe den Käse und das Sesam weggelassen ,weil es mir zuviele Geschmackskomponenten gewesen wären. Allerdings werde ich den Käse beim nächsten Mal mit versuchen.

06.09.2017 12:21
Antworten
butterflys80

Vielen lieben Dank für deine tolle Bewertung! Viel Spass beim weiteren Kochen u Backen Liebe Grüße aus dem schönen Franken, butterflys80

22.02.2014 13:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, dieses wunderbare Brot muss man einfach mit fünf Sternen bewerten. Es schmeckt toll und hält sich mehrere Tage frisch, ist perfekt für einen Brunch oder zum Grillen geeignet. Dieses Leckerchen wird bald wieder gebacken.... Gruß, jerrymann

21.02.2014 10:07
Antworten
butterflys80

Guten Appetit und vielen Dank für die schönen Bilder! VlG butterflys80

22.02.2014 13:29
Antworten
blacky278

Frisch aus dem Ofen mit der knusprigen Käse- Sesam- Kruste und nur mit Butter bestrichen...einfach total lecker! LG blacky 278

28.09.2013 06:32
Antworten