Blaubeermuffins mit Orangenaroma


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 31.05.2013 188 kcal



Zutaten

für
75 g Butter
2 Ei(er)
150 ml Milch
140 g Zucker
220 g Mehl
½ EL Backpulver
¼ TL Salz
½ Orange(n), unbehandelte, Schale davon
175 g Heidelbeeren, (Blaubeeren)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
188
Eiweiß
3,73 g
Fett
6,93 g
Kohlenhydr.
27,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker mischen, die Butter und die Milch zugeben und gut verrühren.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und der Orangenschale mischen. Die trockenen Zutaten mit den feuchten mischen und einen glatten Teig herstellen. Die Blaubeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen.
Unter den Muffinteig heben.
Den Teig in die gut gebutterten Mulden des Muffinbleches geben (oder diese mit Papiermanschetten auslegen) - nur zu 2/3 füllen, da diese beim Backen noch aufgehen.
Im Ofen etwa 30 Minuten backen. Danach 5 Minuten ruhen lassen und aus dem Blech nehmen.
Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laggelin

Das ist das dritte Rezept, das ich für meine Brombeer-Muffins ausprobiere. Es ist wirklich das beste von allen. Leicht abgewandelt hab ich`s, statt Orangenschale hab ich Zitronenschalenaroma genommen. Außerdem stelle ich den Rührteig nicht so aufwändig her. Ich rühre einfach Butter, Zucker und Eier zusammen mit der Küchenmaschine, bis alles schön sämig ist, dann die restlichen Zutagen dazu, fertig. Ich hab die Brombeeren nicht gleich in den Teig gegeben, damit überall gleich viel drin sind. Hab erst Teig ins Förmchen gegeben, dann die Beeren, dann Teig und obendrauf noch einmal Beeren. Vielen Dank für die leckeren Muffins, so mach ich sie jetzt immer. Bild ist schon hochgeladen.

17.08.2019 19:56
Antworten
PeachPie12

wunderbar, saftig und locker. gern wieder! :-)

17.01.2017 11:10
Antworten
schokokeks1

Habe die Muffins schon öfters gebacken und sind echt super lecker. Bild ist unterwegs

15.01.2017 10:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Superlecker diese Muffins. Ich hab die Heidelbeeren nicht unter den Teig gehoben, sondern erst 1 Löffel Teig in meine Silikonförmchen gegeben, die Heidelbeeren darauf verteilt und dann mit dem restlichen Teig aufgefüllt. So sind die schönen Früchte nicht matschig geworden. Vielen Dank für das tolle Rezept, gibt es bestimmt öfter, auch mal mit anderen Früchten.

12.08.2016 18:35
Antworten
v-s-Roithmeier

Super Lecker !

25.04.2016 17:24
Antworten
UtiS83

Ja das stimmt. Nehme, wenn ich mal nur in Papierförmchen backe immer mind. 2. Bei mir laufen immer alle Rezepte auseinander :)

14.08.2014 09:15
Antworten
Nelly_backt

Das Rezept ist echt prima! Hatte allerdings keine Orange, deswegen hab ich Vanille und nen Schuß Rum reingetan - die sind ganz toll fluffig lecker geworden und schmecken prima! Allerdings habe ich Silikonförmchen genommen und 2 aus Papier (ohne Muffinblech). Die Papiermuffins sind auseinandergelaufen beim Backen. Wer also kein Blech hat sollte wohl mind 2 Papierförmchen pro Muffin nehmen. Danke für das tolle Rezept :)

24.07.2014 00:58
Antworten