Gemüsegulasch mit gebratenem Schweinefilet


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

à la Jamie Oliver

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 31.05.2013



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rot und gelb
1 Möhre(n)
1 Zwiebel(n), rot
1 Apfel
1 Fenchel
4 Lorbeerblätter
4 Zehe/n Knoblauch
700 ml Tomate(n), passierte
1 etwas Korianderpulver
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, scharf oder edelsüß
1 Schweinefilet(s)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Gemüse waschen und im Ganzen durch die Küchenmaschine (Schneidscheibe) drücken. Danach das Gemüse in eine Pfanne geben und scharf anbraten, bis Röstaromen entstehen.

Lorbeerblätter und Knoblauch (gepresst) hinzugeben. Alles 5 - 10 Minuten braten. Danach die passierten Tomaten hinzugeben und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit das Schweinefilet nach Belieben portionieren und mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen. Danach von jeder Seite 2 Minuten in der Grillpfanne braten.

Als Beilage Reis oder Weißbrot servieren. Wer mag, kann auch noch Naturjoghurt als Dip reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jenne1985

Das freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat. :-)

16.01.2016 13:51
Antworten
dielaukili

Hallo Jenne, habe gestern dein Rp. ausprobiert, da ich was mit Fenchel, Schwein und Tomate machen wollte. Ich hab deine Zutaten mit der Hälfte an Paprika und Knoblauch gemacht, noch Rosmarin, Chili und etwas Suppengemüse ergänzt und das Fleisch in Streifen noch mit Mehl bestäubt. Zum Durchgaren/ziehen köchelte das Gemüseragout mit Tomaten nochmal 10-15 min. (je nach Größe der Gemüsestücke), da mir der Fenchel noch zu hart war, vielleicht hätte ich länger braten sollen (hab mich nur an den Rostaromen orientiert). Jedenfalls hat es allen so dann sehr gut geschmeckt. Danke dir! Bild folgt!

16.01.2016 11:39
Antworten