Schnuckis Ketchup


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.05.2013 2814 kcal



Zutaten

für
2 kg Tomate(n), reife
1 kg Zwiebel(n)
300 g Äpfel
10 Pflaume(n)
2 EL Pfeffer
4 EL Paprikapulver
2 Lorbeerblätter
2 Körner Piment
400 g Zucker
2 EL Salz
1 EL Currypulver
200 ml Essig
n. B. Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), optional
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2814
Eiweiß
42,57 g
Fett
14,95 g
Kohlenhydr.
607,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Ofen auf 200 Grad heizen.
Die Tomaten waschen und grob schneiden (vierteln). Zwiebel schälen und wie die Tomaten schneiden, Äpfel entkernen und Pflaumen entsteinen und alles in einen Bräter geben. Die Gewürze dazugeben, alles einmal durchrühren und ohne Deckel im Ofen eineinhalb Stunden kochen. Danach alles durch die flotte Lotte drehen und in einem Topf auffangen. Noch einmal kurz aufkochen oder wenn es noch zu flüssig ist, ein wenig einkochen lassen. Wer mag, kann noch gehackten Knoblauch und eine gehackte Chilischote dazugeben. Alles heiß in Gläser gießen und die Gläser schnell verschließen.

Hält sich locker über ein Jahr.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ivonne14

Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Meine Kinder lieben es und bei uns kommt nun kein gekauftes Ketchup mehr ins Haus.

11.02.2021 20:06
Antworten
schnucki25

Danke fürs ausprobieren und die tolle Bewertung.....bei uns gibts auch schon lange kein gekaufter Ketchup mehr,schmeckt uns einfach nicht mehr. LG und ein schönes Wochenende

13.02.2021 12:49
Antworten
Ronjafaxi

Heute waren meine "Resttomaten" fällig und da Ketchup eh grad aus ist und ich das schon immer mal selber machen wollte, hab ich mich daran gewagt. Ich fand die Schippelei garnicht so schlimm. Hab aber erstmal nur die Hälfte gemacht. Mein Mann wollte das Ketchup gleich als Tomatensuppe verputzen ... und dann kam "Nie krieg ich was!" Ich finde es ebenfalls saulecker und hab mir das Rezept auch gleich gespeichert!

03.10.2020 17:35
Antworten
Rhinozeros12

Kleine Ergänzung: Die Idee, das ganze Zeug in den Backofen zu stellen, ist prima. In Ermangelung einer flotten Lotte habe ich alles im Thermomix püriert.

25.12.2019 23:58
Antworten
schnucki25

Hallo,danke für´s ausprobieren...... mit dem Zucker kann oder sollte man variieren je nach dem was man für Tomaten hat.Wenn ich im Herbst von den Rest Tomaten die ernte aus dem Garten nehme haben diese nicht mehr so die Süße, da sie noch nicht ganz so reif sind daher benötige ich mehr Zucker hängt auch von der süße der Pflaumen ab.Aber das kann ja jeder wie er möchte selber entscheiden. LG

01.01.2020 13:42
Antworten
Sonnenscheinstrahlen

Ganz tolles Rezept! Habe das Rezept vor ca drei Wochen ausprobiert und in miniglaeser gefüllt.. Mein Sohn probierte eines davon und war total begeistert.Ich habe jetzt nochmal eine Portion gekocht. Die Reste in der Flotte Lotte habe ich in Doerrgeraet getrocknet und zu Pulver gemahlen. Super Gewürz in Pastasossen undvTomatengerichte.

09.09.2016 14:34
Antworten
schnucki25

Hallo, vielen lieben Dank für tolle Bewertung und für netten Zeilen hier.....Freut mich wenn das Rezept bei euch so gut ankommt.Das mit dem trocknen ist ne super Idee,werde ich beim nächsten mal auch machen.Danke für die Idee und für die tolle Bewertung. LG

11.09.2016 14:16
Antworten
Wildkraut

Hallo! Gerade habe ich die Gläser abgefüllt und es fiel mir schwer, nicht jedes mal einen Löffel gleich wieder zu essen - so lecker! Mein Mann hat, nachdem das Ganze aus dem Ofen kam, gleich den Sud getestet und war ebenfalls sehr angetan. Super Rezept, einfach zu machen und echt sehr lecker. Da ich nur noch 2 EL Paprikapulver da hatte, habe ich noch einen Teelöffel Pimenton de la Vera dran getan. Danke für das tolle Rezept. LG, das Wildkraut

31.07.2015 16:42
Antworten
schnucki25

Hallo Wildkraut, vielen lieben Dank für´s ausprobieren und die tolle Bewertung.....Uns geht es genauso wenn wir Ketschup machen ,dr Topf wird immer ausgeleckt lach..... Ich muss jedes Jahr zwei Sätze kochen damit wir über das Jahr hin kommen,weil Freunde und Bekannte immer ein Glas mitnehmen wollen ;-))). LG

02.08.2015 12:58
Antworten
lexileinchen

Sehr aromatisches und praktisches Rezept! Werd ich definitiv ausprobieren. Sehr gut auch, dass es solange hält. Lg, Alex

20.09.2014 11:30
Antworten