Backen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Milka Herzen-Torte

mit Bananen und Schoko-Snowcreme

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 29.05.2013



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

3 m.-große Ei(er), ganz
80 g Zucker
1 EL Vanillezucker
70 g Dinkelmehl, 630
30 g Puddingpulver, (Vanille-)
1 Msp. Weinsteinbackpulver

Für die Füllung:

500 ml Schlagsahne
3 EL Sahnesteif
3 EL, gestr. Vanillezucker
100 g Schokolade, in Stücken (Vollmilch-)
100 g Schokolade, in Stücken, zartbitter
500 g Creme (Snowcreme von Vemmina)
16 Stück(e) Konfekt (Milkaherzen), zum Verzieren
5 Banane(n)
etwas Zitronensaft, zum Beträufeln der Bananen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 12 Minuten
Den Backofen auf 190° C vorheizen. Einen Vemmina-Backrost mit Dauerbackfolie belegen und mit einem Tortenring ( 26-28 cm ) umstellen.

Die Eier mit Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine mindestens 6-8 Minuten schaumig rühren. Das Mehl mit Vanillepuddingpulver und Backpulver vermischen und auf die Eischaummasse sieben, mit einem Schneebesen von Hand locker unterheben. Die Masse sofort in den Tortenring füllen, glatt streichen und bei 190° C ca. 12-15 Min. backen. Stäbchenprobe!

Für die Füllung die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen, kurz kühl stellen.

Die Schokolade in der Zwischenzeit zerbröckeln und im Wasserbad schmelzen und anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Den Tortenboden auf eine Tortenplatte stellen und den Tortenring vorsichtig mit einem Messer lösen. Die Snowcreme in eine saubere Schüssel füllen und in der Küchenmaschine cremig aufrühren. Die geschmolzene Schokolade langsam einrühren.
Um den abgekühlten Tortenboden den gesäuberten, flexiblen Tortenring stellen, die Bananen schälen, halbieren, mit Zitronensaft beträufeln damit sie nicht braun werden und mit der Schnittfläche gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen.
Von der Schlagsahne für die Verzierung eine kleine Menge abnehmen. Den Rest Sahne in den Tortenring einfüllen und darüber die Schokoladencreme geben. Die Oberfläche glatt streichen und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
Die beiseite gestellte Sahne in einen Dressierbeutel mit Sterntülle füllen und 16 Rosetten aufspritzen, mit Milkaherzen verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ArsinoeIV

Hall Uschi, die Torte ist sehr sehr lecker! Alle waren begeistert. Danke für das schöne Rezept. Da ich keine SnowCreme hatte, habe ich deinen Tipp mit dem Schokopudding aus je 250 g Sahne und Milch und der Schokolade beherzigt. Darin habe ich noch 3 Blätter Gelatine aufgelöst. Die Torte kommt in meinen Fundus. GLG A.

18.08.2017 18:36
Antworten
bross

Hallo, und Danke für die schnelle Info. Das das Problem so einfach zu lösen ist ganz große Klasse! Habe das Rezept nun gespeichert und werde es in meinen Back-Plan aufnehmen. LG! bross

30.05.2013 14:25
Antworten
ufaudie58

Hallo diese Snowcreme ist im Grunde nach nichts anderes als Panna Cotta. Du kannst auch genauso gut einen Schokoladenpudding aus halb Milch halb Sahne (insges. 500ml) kochen indem du die im Rezept angegebene Menge Schokolade drin auflöst und noch paar Blätter eingeweichte Gelatine druntermischt. Den Pudding erst mit einer Klarsichtfolie bedecken, damit er keine Haut bekommt und ihn auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann nochmal aufrühren und einen Becher geschlagene Sahne unterheben, damit er schön fluffig wird. Kannst mir ja mal berichten, wie es geklappt hat LG Uschi

30.05.2013 13:22
Antworten
bross

Hallo, das Rezept klingt total verlockend und macht mich sehr neugierig. Ich würde es gern einmal ausprobieren, habe aber keine Snowcreme! Kann ich den Creme durch Schlagsahne, Schmand o.ä. ersetzen? LG! bross

30.05.2013 07:27
Antworten