Neapolitanische Fleischbällchen in Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern

supereinfach, extrem lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 29.05.2013



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
25 g Ciabatta - Brösel, nur das weiche Innere, keine Kruste!
25 g Parmesan, frisch gerieben
10 Blätter Basilikum, fein gehackt
1 Ei(er)
1 EL Milch, (Vollmilch)
1 Zehe/n Knoblauch, geschält und sehr fein gehackt
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle

Für die Sauce:

1 Liter Tomate(n), passierte
1 Zwiebel(n), geschält und in feine Würfel geschnitten
150 ml Rotwein
Salz
Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Basilikum, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Eine große Schüssel bereitstellen und gehackte Ciabattabrösel, Parmesan, das Ei und den gehackten Knoblauch hineingeben, salzen und pfeffern. Eine Gabel zur Hand nehmen und alles so lange miteinander vermischen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Jetzt erst das Hackfleisch und das gehackte Basilikum zugeben und so rasch wie möglich einarbeiten, dabei das Fleisch so kurz wie möglich bearbeiten. Je länger Hackfleisch bearbeitet wird, desto härter und massiver werden die Fleischbällchen und das soll vermieden werden. Anschließend die Fleischmasse mit den Händen zu golfballgroßen Bällchen formen.

In einer sehr großen Pfanne die zwei Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen und die Fleischbällchen von allen Seiten für einige Minuten anbraten. Die Bällchen in zwei Ladungen in der Pfanne braten, da sie sich nicht berühren sollten. Die Fleischbällchen sollen nur von allen Seiten eine schöne Farbe bekommen und nicht durchgebraten werden.

Anschließend die Fleischbällchen aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller setzen. In das Bratfett der Fleischbällchen nun die Zwiebelstücke geben (die Röstaromen geben einen sehr guten Geschmack!) und glasig braten. Mit dem Rotwein ablöschen und einmal aufkochen lassen. Danach die passierten Tomaten mit etwas Salz und Pfeffer zugeben. Alles gründlich verrühren und die Temperatur auf eine niedrige Stufe zurückstellen. Die Tomatensauce sollte sanft vor sich hin köcheln.

Die Fleischbällchen wieder zugeben und alles für mindestens 1 Stunde und 45 Minuten (gern etwas länger) auf dem Herd lassen. Einen Deckel so auf die Pfanne legen, dass ein Spalt offen bleibt, aus dem der Wasserdampf entweichen kann (wir wollen Tomatengeschmack, kein Wasser in der Sauce). Alle 15 Minuten vorsichtig umrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas frisch gerupftes Basilikum unterheben.

Zu Pasta servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sanela77_liebt_backen

Hallo, es war sehr sehr lecker und wird es in Zukunft öfter geben... Fünf Sterne von uns

05.12.2019 18:08
Antworten
Rogue81

Jede Tomatensauce wird viel intensiver und besser, wenn sie lange Zeit sanft vor sich hinköcheln darf. Ein Versuch lohnt sich. Der Unterschied ist deutlich zu schmecken.

08.12.2019 08:47
Antworten
Rogue81

Hallo, das ist richtig. Eine Bolognesesauce sollte ja auch mehrere Stunden sanft köcheln. In diesem Rezept ist das Hackfleisch einfach in Form dieser Fleischbällchen enthalten.

21.08.2018 08:14
Antworten
Gartenfrau1

ist es richtig, dass die Fleischbällchen fast 2 Std. köcheln sollen? Das kommt mir ziemlich lang vor. wozu ist das gut? ??

03.05.2018 10:59
Antworten