Schnelles Auberginen-Curry


Rezept speichern  Speichern

eine exotische Gemüsebeilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 26.05.2013 458 kcal



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n), rot
3 Zehe/n Knoblauch, oder weniger
1 EL Olivenöl, extra virgin
2 kleine Aubergine(n), fest
1 EL Currypulver, oder Currypaste
½ Dose Kokosmilch
1 Prise(n) Limettenschale, frisch abgerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
458
Eiweiß
8,01 g
Fett
40,94 g
Kohlenhydr.
15,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zwiebeln und Knoblauch enthäuten, grob hacken. Eine Pfanne erhitzen, das Olivenöl hineingeben und die gehackte Zwiebel und die Knoblauchzehen anbraten.

Die Auberginen in Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und mit dem Currypulver anbraten. Nun mit der Kokosmilch ablöschen.

Jetzt den Limettenabrieb unterrühren und 10 Minuten leise köcheln lassen.

Passt hervorragend zu Geflügel!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schlabberlappen

Kein Salz oder andere Gewürze??? Brühe???

09.02.2021 11:52
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, hatte noch einen Rest von gekochtem Reis, diesen habe ich kurzerhand mit in das Curry gegeben, so war es ein sättigender Mittagssnack. Man sollte allerdings gut würzen, sonst schmeckt es eher fade. Ich hatte noch etwas von der grünen Currypaste hinzugefügt, so war es passend. LG von Sterneköchin2011

06.10.2020 13:54
Antworten
Anicosa

Sehr lecker! Habe es mit Roter Curry Paste gemacht. Danke für das tolle Rezept. Von mir gibt's 5 ⭐

13.05.2018 20:01
Antworten
sweet_cake11

Habe dein Rezept gestern nachgekocht. Knoblauch hab ich weggelassen, Currypulver verwendet und noch mit Kurkuma gewürzt. So lecker!! Wird es bei mir jetzt öfters geben- Danke für das tolle Rezept :)

10.12.2016 14:56
Antworten
gs_pe

das freut uns aber und wir sind schon gespannt auf das Foto :-))) LG Gabi y Patrick

19.07.2013 18:56
Antworten
Silbernerstern

Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich werde das Gericht auf jeden Fall weiter empfehlen. Ich habe für 2 kleine Auberginen (650 g) 200 ml Schlagsahne, 250 ml Gemüsebrühe und 1 TL Kartoffelmehl mit Berg genommen. Von uns 5 Sterne und Fotos.

19.07.2013 17:47
Antworten