Backen
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Valentinstag Herzkekse

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. simpel 26.05.2013



Zutaten

für
225 g Zucker
225 g Butter oder Margarine, weiche
3 EL Milch
1 TL Vanillearoma
1 Ei(er)
330 g Mehl
½ TL Backpulver
½ TL Salz
¼ TL Lebensmittelfarbe, rot
evtl. Zucker zum Bestreuen
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Den Zucker, Butter, Milch, Vanille und Ei in einer großen Schüssel mit Mixer (mittlere Stufe) gut verrühren. Auf niedriger Stufe Mehl, Backpulver und Salz einrühren, bis alles gut vermischt ist. Ich habe am Schluss die Knethaken zum Rühren verwendet.

Den Teig in zwei Hälften teilen. In eine Hälfte die Lebensmittelfarbe einkneten, bis der Teig die erwünschte Farbe bekommt. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank aufbewahren.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig (immer nur 1/3 des Teiges, den Rest bis zum Verarbeiten im Kühlschrank lassen) auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 3 mm dick ausrollen und Herzen ausstechen. Mit einem kleineren Förmchen Herzen aus der Mitte der größeren Herzen ausstechen.

Dann gleich mit einem Drittel des andersfarbigen Teiges vorgehen. Die kleinen Herzen in die Mitte des jeweils andersfarbigen Herzens legen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (ca. 2 cm Abstand) und nach Belieben mit Zucker bestreuen (nur wer mag!).

Die Kekse ca. 6 - 10 Minuten (je nach Größe der Kekse) backen, bis sie am Rand leicht braun sind. Eine Minute abkühlen lassen und vom Blech nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch-Lauri

der Teig war leider sehr weich ich konnte ihn nicht ausrollen er hat sehr geklebt und ist bei ausstechen immer gerissen die Kekse sind aber lecker

13.02.2020 15:51
Antworten
Trigardonn

Das Rezept ist wirklich klasse. Der Teig ist weder zu weich noch zu fest und schmecken tun sie auch noch :-D

13.02.2017 11:21
Antworten
Lucylu72

Die Kekse sind klasse

20.07.2016 14:35
Antworten
Franiel

Wie viele Kekse kann man so daraus machen? Mag nicht zu viele machen^^. So viele kann meine Freundin auch wieder nicht essen:D

15.07.2015 22:45
Antworten
Nounou

Ugh, keine Ahnung. Kekse halten sich doch eine Weile...wie lange? Da bin ich ueberfragt. Naja, bei mir halten sie sich nie lange. Meine Kinder mampfen sie schnell weg. ;-)

27.05.2015 02:28
Antworten
yellowcat

Wofür brauchtest Du denn Knethaken? Ich habe 50g mehr Mehl verarbeitet und jetzt nach der Kühlung sind sie immer noch so weich, daß ich sie eigentlich aufs Blech streichen könnte!

12.02.2014 13:19
Antworten
Nounou

Das ist seltsam...ich brauchte wirklich Knethaken. Mein Teig war nicht so super-weich. Und sind die Kekse etwas geworden?

13.02.2014 01:35
Antworten
yellowcat

Geschmacklich schon, aber ich konnte halt nicht richtig ausstechen, deshalb sind sie für den Zweck (Valentinskekse in Herzform) leider nicht zu benutzen. Schade! Naja, wer weiß, was schiefgelaufen ist!

13.02.2014 08:08
Antworten
Bräsoso

Das ist eine süße Überraschung :)

11.02.2014 00:34
Antworten
Nounou

:-)

13.02.2014 01:30
Antworten