Hauptspeise
Nudeln
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Pilze
gekocht
Einlagen

Rezept speichern  Speichern

Kässpätzlesuppe mit Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.05.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
½ TL Salz
1 Prise(n) Muskat
3 Ei(er)
125 ml Wasser, warm, n.B. mehr

Für die Suppe:

3 Zwiebel(n)
200 g Champignons
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Butter
600 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
100 g Käse, gerieben
1 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Spätzle:
Das Mehl, Salz, Muskat, Wasser verrühren und die Eier dazugeben. Nach und nach noch Wasser dazugeben, bis ein glatter, schwerer Teig entstanden ist.
Mit der Methode nach Wahl daraus Spätzle machen.

Suppe:
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Pilze in Streifen schneiden und im heißen Fett anbraten und wieder aus dem Topf nehmen. Die Zwiebelstreifen in der Butter langsam goldbraun anbraten und mit der Brühe ablöschen, die Sahne dazugeben und alles 10 Min. köcheln lassen.

Die Spätzle und die angebratenen Champignons zur Suppe geben und mit warm werden lassen (ca. 3 Min.) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe in feuerfeste Suppenteller geben und mit den geriebenen Käse (am besten ein würziger Bergkäse oder ähnliches) bestreuen und im Ofen mit der Grillfunktion kurz überbacken und mit den Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kalym

Hey, ich fand das Rezept sehr interessant und wollte es schon länger ausprobieren. heute hatte ich etwas Zeit dafür. Hab in die Soße gefrorene Kräuter getan und hatte keinen Schnittlauch. Erst wirkte die Suppe sehr dünn, doch nach Hinzugabe der Spätzle passte es perfekt. Sehr lecker alles. Danke schön. Auch ohne Käse nicht zu verachten.

16.04.2019 21:08
Antworten
gabipan

Hallo! Auch ich habe die Käsespätzlesuppe ausprobiert, da mich diese Kombination sehr interessiert hat, außerdem konnte ich da gleich mehr Spätzle machen (ist ja nicht mehr Arbeit ) und einen Teil einfrosten. Anteilsmäßig habe ich aber für die Suppe etwas weniger genommen - hat uns sehr gut geschmeckt, für meinen Geschmack könnten aber ruhig noch mehr Zwiebeln rein, dafür weniger Champignons. LG Gabi

02.07.2013 15:16
Antworten
Juntao20

Hallo, freut mich, dass die Suppe dir geschmeckt hat. Am besten finde ich die Pilze, wenn sie auch in Butter angebraten werden, das steht leider etwas doof im Rezept. Viele Grüße

10.06.2013 20:51
Antworten
Assibaby

Hallo Juntao20, habe Dein Rezept als Versuchsrezept in unserer Gruppe ausprobiert und dort folgendes dazu geschrieben: "Das Herstellen der Spätzle dauert zwar etwas, vor allem bei ungeübten Norddeutschen ;-)!. Aber der Rest geht fix. Wußte nicht genau ob die Champignons im Sonnenblumenöl angebraten werden sollten und die Zwiebeln in der Butter, habe es dann aber einfach so gemacht. Zum Überbacken habe ich einen kräftigen Allgäuer genommen. Eine sehr leckere und auch sehr sättigende Suppe. Beim nächsten Mal würde ich für den Geschmack mal einen Schuss Weißwein zum Ablöschen versuchen. Ansonsten ein prima Rezept." Vielen Dank dafür, Fotos sind bereits hochgeladen. LG Assibaby

10.06.2013 19:36
Antworten