Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Beilage
warm
Vegan
Braten
Snack
Osteuropa
Herbst
Mittlerer- und Naher Osten
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Usbekisches Auberginen-Püree - Baklazhannaja Ikra

zentralasiatisches Ratatouille - als kalte Vorspeise oder auch als warme Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.05.2013 225 kcal



Zutaten

für
70 g Pflanzenöl
1 Zwiebel(n), gehackt
300 g Tomate(n), geschält und gehackt
1 Zucchini, geschält und fein gewürfelt
1 Paprikaschote(n), fein gewürfelt
3 Aubergine(n), geschält und klein gewürfelt
4 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
1 TL Koriander, gemahlen
Salz
Koriandergrün

Nährwerte pro Portion

kcal
225
Eiweiß
4,46 g
Fett
18,45 g
Kohlenhydr.
10,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebelwürfel im heißen Fett glasig braten. Nun die Tomaten und die Paprikawürfel und, fünf Minuten später, die Zucchini, die Auberginen, den Knoblauch und den Koriander zugeben und alles weitere fünf Minuten köcheln lassen. Dabei regelmäßig umrühren. Einen Deckel aufsetzen und auf kleiner Flamme weitergaren bis die Auberginen weich sind. Mit Salz abschmecken. Pfeffer kommt zwar normalerweise nicht in das Gericht, aber wer mag, kann natürlich trotzdem zugeben. Mit frischem gehacktem Koriander servieren.

Das Gericht ist hervorragend zum Einwecken geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, also ich habe erstmal überlesen, dass man das Gemüse laut Zutatenliste schälen soll, und habe mich gewundert, warum es bei mir so anders aussieht. Da hatte ich das Bild schon hochgeladen. Es war trotzdem superlecker zum Grillen, sah aber eben aus wie ein französisches Ratatouille und nicht wie ein Püree. Es wäre besser, die Information direkt ins Rezept zu schreiben, weil man sich die Zutatenliste oft nur zum Schreiben der Einkaufsliste anschaut. Ich werde es in jedem Fall nochmal nach Rezept mit geschältem Gemüse testen. Danke fürs Einstellen und liebe Grüße, parmigiana

25.07.2018 18:43
Antworten
hefide

Nimm Sonnenblumenöl. Liebe Grüssse Helmut

28.06.2018 07:26
Antworten
biancakufferath

Hallo hefide Welches Öl sollte man da nehmen Es gibt viele pflanzliche Öle

27.06.2018 15:18
Antworten
toschu64

Hallo Helmut, habe Dein Rezept nachgekocht, nur den Knoblauch habe ich durch die Zugabe von Bärlauchpaste (nach dem alles gar war) ersetzt. Mein Ergebnis würde ich mit 3-4 Sternchen bewerten. Deswegen bewerte ich erst wenn ich mir es mal leisten kann Knoblauch zu verwenden. Danke fürs Rezept. LG toschu64

14.05.2018 13:38
Antworten
hefide

Hallo, ich habe frische genommen. Geht aber mit Dosentomaten sicher auch. Liebe Grüße Helmut

26.03.2017 13:26
Antworten
RoteRose76

Hallo, wollte gerade das Rezept nachmachen. Frage bei den Tomaten, sind das frische oder aus der Dose.

26.03.2017 12:42
Antworten