Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.05.2013
gespeichert: 79 (0)*
gedruckt: 2.736 (1)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.02.2009
149 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
500 g Mehl
300 ml Wasser, warmes
3 EL Öl
6 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Trockenhefe
  Für den Belag:
1 1/2 kg Rhabarber
 evtl. Zucker
Eiweiß
1 Tasse Zucker
1 Tasse Saft vom Rhabarber
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst einen Hefeteig herstellen. Dafür alle trockenen Zutaten vermengen und dann Wasser und Öl dazugeben und kneten. Den Teig abgedeckt mindestens 1 Stunde stehen lassen, damit er aufgeht.

In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen und in 1-2cm große Stücken schneiden und in einen Topf geben. Der Rhabarber kann ggf. etwas eingezuckert werden und dann mit kochendem Wasser übergießen und 5 min. ziehen lassen. Dann über einem Sieb abgießen und abtropfen lassen, dabei unbedingt den Saft auffangen, denn der wird für den Eischnee benötigt.

Den Hefeteig auf ein Backblech geben, Rhabarber darauf verteilen und je nach Herd 20-30 Min. bei 200 Grad backen. Nach ca. 10 Min. Backzeit das Eiweiß mit dem aufgefangenen Rhabarbersaft (1 Tasse) und dem Zucker schlagen, bis er schön fest ist.

Wenn der Teig anfängt goldbraun zu werden, den Eischnee auf den Kuchen geben und weiter backen. Der Eischnee wird schnell braun (keine 5 Min.), daher unbedingt nachschauen und den Kuchen rechtzeitig rausnehmen.