Hack - Brokkoli - Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.09.2004 1165 kcal



Zutaten

für
1 Dose/n Tomate(n), stückig, ca. 400 g
1 TL Tomatenmark
500 g Hackfleisch, gemischtes
2 EL Rotwein
2 Becher Schmand
250 g Nudeln, am besten Penne
200 g Gouda, geraspelt
1 Kopf Brokkoli
etwas Milch
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Gewürz(e) nach Geschmack
Fett zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
1165
Eiweiß
49,69 g
Fett
81,72 g
Kohlenhydr.
56,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Hackfleisch mit etwas Öl krümelig braten. Passierten Tomaten, Tomatenmark und ca. 1/3 der Schmandmenge dazugeben und daraus eine etwas dickere Bolognese kochen. Mit Rotwein, Knoblauch und Gewürzen abschmecken.

Brokkoli in Röschen teilen und in Salzwasser knackig garen. Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente garen.

Nudeln mit der Soße mischen und in eine Auflaufform geben. Brokkoliröschen auf der Masse verteilen, restlichen Schmand mit Milch anrühren, auf den Brokkoli geben. Käse darüber streuen.

Bei 200 Grad ca. 20 Minuten überbacken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hamburgerin65

Heute habe ich zum wiederholten Male dieses leckere Rezept nachgekocht, jedes Mal mit veganem Hack. Außerdem noch mit einer italienischen Gewürzmischung. Es kommt immer gut an, sodass ich jedes Mal eine große Portion (für 2) koche, damit wir auch am nächsten Tag noch davon essen können 😉 ⭐⭐⭐⭐⭐

08.02.2021 19:18
Antworten
hamburgerin65

Nachtrag: ich habe den ganzen Schmand in die Hacksauce gerührt, auch ein bisschen von dem geriebenen Käse schon in die Sauce, ca. die Hälfte. Die andere Hälfte auf den Auflauf. Und davor noch geröstetete Sonnenblumen- und Kürbiskerne auf den Auflauf gestreut - das gab auch noch mal a bisser Biss ;)

08.02.2021 19:54
Antworten
katharina9222

Wirklich sehr lecker 😋 Den Rotwein habe ich weggelassen. Und den Schmand noch mit Salz und Muskatnuss gewürzt.

07.03.2020 18:21
Antworten
Gaumenfreude47

Sehr lecker***** Habe mich an das Rezept gehalten, allerdings die Schmandsosse auch noch zusätzlich mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzt. Esse sehr gerne Brokkoli, in dieser Version besonders schmackhaft, aber auch sättigend. Kommt in meine Sammlung, DANKE!

26.01.2020 14:46
Antworten
Mildred

Auch wir finden den Auflauf sehr lecker! Wir haben Rinderhackfleisch genommen, wie bei Bolognese. Dies haben wir mit Pfeffer, Salz, Paprika, Oregano und Basilikum gewürzt. Das Schmand-Milch-Gemisch bekam dann noch Salz und Paprika. Wir hatten keinen Gouda zuhause, dafür aber Emmentaler. Damit hat der Auflauf auch ganz toll geschmeckt!

15.01.2020 14:50
Antworten
mmay74

Wirklich ein klasse Rezept, hätte nicht gedacht, das Brokkoli zu einer Bolognese passt. Allerdings sollte noch erwähnt werden, das wir die Sauce mit ein wenig Salz gewürzt haben, das rundet das ganze noch ein wenig ab.

29.01.2006 20:22
Antworten
Fannylena

Hats heut Mittag gegeben. Suuuuuuuuuuuperlecker, echt Klasse !! Ein grosses Lob an den Verfasser: Du hast es mit dem Rezept geschafft das meine Tochter Brokkoli isst OHNE zu meckern. LG Fannylena

16.09.2005 18:55
Antworten
anna_johannette

Würzen könnt ihr mit Knoblauch, Salz ud Pfeffer eben nach eigenem Geschmack.

13.05.2005 13:56
Antworten
noway

was ich noch sagen wollt: LECKER, LECKER, LECKER unbedingt nachkochen...

04.05.2005 09:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Was ich mich beim genaueren lesen grad gefragt habe,wird das ganze nicht gewürzt?

16.12.2004 10:52
Antworten