krümeltigers geschmorte Hühnerkeulen


Rezept speichern  Speichern

mit Champignon, Tomate und Oliven SIS und Low Carb tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (75 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.05.2013



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n), frisch
1 EL Butter
1 EL Olivenöl, nativ
600 g Tomaten, stückige
200 g Champignons, frische braune
3 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
2 Stiele Bohnenkraut, die Blätter davon fein gehackt
20 Oliven, dunkle/schwarze
etwas Kräutersalz
Pfeffer, frisch aus der Mühle
1 EL Petersilie, frisch gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Champignons säubern und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln halbieren und dann in Ringe schneiden.

In einem Schmortopf das Olivenöl und die Butter zusammen erhitzen und die Keulen (ich würze sie nicht extra) rundherum anbraten, aus dem Topf nehmen. In das restliche Fett kommen nun die Zwiebeln, der Knoblauch und die Champignons. Alles zusammen weiter kräftig anbraten. Jetzt die Tomaten, das Bohnenkraut und die Oliven zufügen. Ich habe von der Flüssigkeit aus dem Olivenglas noch 4 EL der Flüssigkeit dazu gegeben. Erneut aufkochen lassen und die Hühnerkeulen wieder dazu geben. Je nach Größe der Hühnerkeulen in ca. 40 - 50 Min. zu Ende schmoren lassen. Die Keulen in der Zeit einmal wenden. Zum Schluss mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und die Petersilie dazu geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Buddysuperdog

Moin Krümeltiger, das Gericht passte zu dem was noch im Kühlschrank war und so langsam verarbeitet werden mußte. Ich habe es an die Sachgen die bei mir im Vorrat waren angeglichen, aber grundsätzlich blieb ich deinem Gericht treu. Folgende Dinge sind angeglichen worden: -Oliven waren bei mir grüne Oliven mit Knobikern, dafür habe ich die frische Knobi etwas angepasst -Tomaten waren halb aus der Dose und halb frische Coctailtomaten Championmenge habe ich verdoppelt, die wollte ich gerne verbrauchen -Hühnchen war nicht Keule, sondern Bruststücke vom Hühnchen, da ich keine Keule mehr auftreiben konnte - Die Bruststücke habe ich nach dem Garen in der Heißluftfriteuse kross werden lassen, sehr sehr lecker. Das Bohnenkrautgewürz fand ich richtig gut dazu, eine tolle Erfahrung, da ich es immer nur zu Bohnengerichte kannte Ich hatte dazu Basmatireis. Ein leckeres Brot passt sicher auch gut dazu Das Gericht war lecker und hat deswegen die volle Sternchenanzahl verdient. Vielen Dank für diese schöne Idee. ♥ Liebe Grüße BUddysuperdog

29.11.2020 17:53
Antworten
007krümeltiger

Hallo Buddysuperdog Deine Änderungen lesen sich echt lecker. Ich freue mich wirklich jedes mal, wenn meine Rezepte dazu anregen, etwas anzupassen und abzuändern. Fein, das es Dir gut geschmeckt hat. LG krümeltiger

29.11.2020 20:47
Antworten
KrümelmonsterTiffy

Ich habe eigentlich ein anderes Rezept draus gemacht. Ohne Oliven mit mehr Gemüse auch im Backofen gebacken. Danke für die Anregung.

02.02.2019 23:07
Antworten
007krümeltiger

Hallo KrümelmonsterTiffy Fein, das Dich mein Rezept dazu angeregt hat. LG krümeltiger

03.02.2019 15:02
Antworten
007krümeltiger

Hallo Stephaniesps703 Es freut mich, das es Euch geschmeckt hat. Gewürze abändern finde ich immer interessant. LG krümeltiger

15.12.2018 12:01
Antworten
rahelrahel

Super lecker. Hähnchen mal anders. Sehr einfach zu kochen. Fünf Sterne von mir.

27.01.2014 20:26
Antworten
Gatzimatrix

Moin Moin, habe gestern deine Rezept nachgekocht und wir sind begeistert. H Hab aber statt Bohnenkraut Thymian und Rosmarin genommen was auch sehr gut passt. Wir haben dazu noch frisches Fladen genommen damit kann man den leckeren Sud Stippen. Bei uns wird es das jetzt öfter geben . Viele Grüße Gatzimatrix

19.01.2014 08:57
Antworten
007krümeltiger

Hallo Gatzimatrix es freut mich, das Euch das Rezept so gut geschmeckt hat, und Thymian und Rosmarin passen dazu genauso gut, wie Bohnenkraut. LG krümeltiger

19.01.2014 12:55
Antworten
KMHH

ein sehr, sehr leckeres Essen, das es bei uns bestimmt öfter geben wird :) Wir haben lediglich die Zugabe von Zwiebeln und Knoblauch ein bisschen verringert (1,5 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe), ansonsten alles so übernommen - einfach lecker.

08.11.2013 19:16
Antworten
007krümeltiger

Hallo KMHH es freut mich, das es Euch gut geschmeckt hat und weniger Zwiebeln und Knoblauch ist doch auch ok, aber ich als *Knoblauchfan* muss bei manchen Gerichten halt immer viel dabei haben. LG krümeltiger

09.11.2013 09:58
Antworten