Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Deutschland
Snack
Resteverwertung
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Brezensalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 152 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.05.2013



Zutaten

für
2 große Laugenbrezel(n)
8 EL Olivenöl
2 EL Butter
6 Radieschen
150 g Kirschtomate(n)
1 Salatgurke(n)
3 EL Weißweinessig
Salz und Pfeffer
1 TL Honig, flüssiger
1 EL Senf, süßer
100 g Blattspinat, junger

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Laugenbrezeln in dünne Scheiben schneiden. 4 EL Olivenöl mit der Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brezelscheiben darin bei mittlerer Hitze knusprig braten.

Radieschen putzen und in Scheiben schneiden. Kirschtomaten halbieren. Salatgurke längs vierteln, die Kerne herausschneiden und die Gurke in Stücke schneiden. Alles in eine Schüssel geben. 4 EL Olivenöl, 2 bis 3 EL Weißweinessig, etwas Salz, Pfeffer, flüssigen Honig und süßen Senf zugeben und alles kräftig verrühren.

Den jungen Blattspinat putzen, waschen und trocken schleudern. Unter die Gurkenmischung geben, Brezelscheiben untermischen und alles auf einer Platte anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hildecorde

Diesen Salat mache ich im Sommer gerne als Grillbeilage. Wir lieben ihn. Manchmal als Variation mit Salatherzen anstatt Spinat. Und Laugenstangen kann man auch alternativ zu den Brezen nehmen. Super!

08.04.2020 12:44
Antworten
Knöllchen1210

Moin, wir haben den Salat schon oft gegessen- immer toll, immer lecker!

23.03.2020 13:30
Antworten
McMoe

Und jetzt meldet sich die Rezeptautorin zu Wort: Ja, kochen hat wirklich was mit Kreativität zu tun. Wieviel man von den angegebenen Gewürzen verwendet, überlasse ich Des Öfteren jedem selbst, da die Geschmäcker bekanntlich sehr verschieden sind

08.03.2020 16:16
Antworten
Emy14

Also, wenn da steht "Pfeffer und Salz", dann liegt es doch im eigenen Ermessen, wieviel man davon nimmt! Außerdem steht nirgends, das man nicht nach eigenem Geschmack nachwürzen darf! Sorry, aber so einen Kommentar kann ich nicht nachvollziehen!!! Kochen hat auch was mit Kreativität zu tun...!!!

08.03.2020 13:01
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Schuschu11, über Geschmack lässt sich nicht streiten - der eine mag es, der andere nicht. Daher ist hier auch negative Kritik erlaubt und erwünscht. Anderen, denen dieses oder auch andere Rezepte geschmeckt haben, die Dir nicht gefallen, zu unterstellen, sie würden diese "hochloben" ist allerdings daneben. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.03.2020 15:22
Antworten
sparkling_cherry

hallo! der salat war sehr gut. eine interessante idee. ich hatte keine radieschen, dafür hab ich noch ein stückchen zucchine dazu. lg

06.04.2015 20:09
Antworten
Remedy123

Super leckerer Salat. Einfach perfekt auch für die heiße Zeit geeignet. Ich habe dieses Rezept bei Tim Mälzer einmal gesehen - allerdings nicht mehr wiedergefunden. Ich glaube das ist haargenau das original Rezept! Vielen Dank fürs Einstellen. Ich hatte es schon verzweifelt gesucht und da ich Brezel und süßen Senf als gebürtige Bayerin sowieso abgöttisch liebe, für mich einfach ein MUSS. Die Radieschen geben dem Salat den nötigen Pfiff und passen wirklich wunderbar dazu! Ich gebe immer noch einen Spritzer Zitronensaft in das Dressing. Schmeckt sehr frisch. Abgewandelt habe ich den Salat auch schon mit Feldsalat, da es gerade keinen frischen Spinat gab. Geht genauso gut und schmeckt klasse.

04.06.2014 13:13
Antworten
sanojtabea

Einfach nur super lecker!!!!!!!!!!!!! Danke für dieses tolle und außergewöhnliche Rezept. Da es keinen Spinat gab habe ich beim ersten Mal Feldsalat genommen-auch gut und beim zweiten Mal Pflücksalat. Auch gut. Meine Tochter meinte: mhhhmm wie im Biergarten!!

20.08.2013 10:54
Antworten
Gerdler

Hallo, ein sehr leckerer Salat. Tolle Kombination der Zutaten, vor allem das Senf-Dressing. Die Radieschen habe ich weggelassen, dachte sie passen nicht dazu. Beim Essen dachte ich, die Radieschen würden doch passen. Also kommen sie das nächste Mal mit rein. Gerdler sagt danke für das 5* Rezept

09.08.2013 17:15
Antworten
truemmerlotte79

Hallo McMoe, was für ein tolles Rezept. Gab es gestern bei uns als schnelles Mittagessen, gerade für die Kids mit der Brezel super geeignet. Und das Dressing mit dem süssen Senf...klasse. Werde beim nächsten Mal aber etwas mehr Senf nehmen. Und habe anstatt Radieschen (mögen meine Kinder nicht) eine Paprika genommen. Gibt es auf jeden Fall bald wieder. Lg und ein schönes Wochenende

09.08.2013 10:00
Antworten