Asien
Braten
fettarm
Fisch
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Teriyaki-Lachspäckchen auf Gemüsebett mit Couscous

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.05.2013



Zutaten

für
250 g Lachsfilet(s)
4 EL Sauce (Teriyaki-)
1 EL Honig, flüssig
1 EL Limettensaft
Pfeffer, schwarz, gemahlen
125 g Couscous, vorgegart
250 g Blattspinat
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
200 g Chinakohl, in Streifen geschnitten
1 EL Butterschmalz, oder Olivenöl
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Teriyakisoße, Limettensaft, Honig und Pfeffer miteinander verrühren und in einen Gefrierbeutel geben. Fisch dazugeben, Beutel verschließen und ca. 4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.
Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Vorbereitetes Gemüse und Knoblauch in heißem Fett in einer hohen Pfanne bzw. Wok kurz andünsten und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
2 Streifen Alufolie von je 30 mal 40 cm in der Mitte buttern. Pro Person je 2 EL Couscous, dann 2 EL Gemüse in ein Päckchen geben. Dann kommt das Fischfilet mit dem Rest der Marinade obendrauf. Fischpäckchen zu "Bonbons" verschließen, in eine feuerfeste Glasschüssel geben und ca. 20 Minuten braten. Optimalerweise sollte der Fisch in der Mitte noch weich und nicht trocken durchgegart sein. Eventuell Gemüse- und Couscousreste separat dazu reichen.

Variante: Mit Pak Choi oder auch chinesischem Brokkoli

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RocknRollBabe

Hy. Hab heute dein Rezept nach gekocht. Sehr lecker kann ich da nur sagen. Ich hab es nur ein wenig abgeändert, statt der Teriyaki Sauce (hatte keine zuhause) habe ich Fisch- und Sojasauce gemischt. Und statt dem Chinakohl ein Wok-Gemüse dazu gegeben (Foto folgt). Lg

26.11.2013 14:05
Antworten