Vorspeise
Backen
Sommer
Italien
Europa
Vegetarisch
warm
Party
Schnell
einfach
Snack
Frühling
Tarte
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Tomaten-Mozzarella-Tarte

"Crostata Caprese"

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.05.2013 954 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Mehl, und noch etwas zum Ausrollen
75 g Butter
1 Ei(er)
1 EL Wasser, kaltes
1 TL, gestr. Salz
Pfeffer
½ Bund Basilikum

Für den Belag:

250 g Cherrytomate(n), halbiert
125 g Büffelmozzarella
60 g Sahne
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Fett, zum Einpinseln der Form

Nährwerte pro Portion

kcal
954
Eiweiß
28,39 g
Fett
66,50 g
Kohlenhydr.
60,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Basilikum waschen, Blätter abzupfen und fein schneiden. 1 EL davon abnehmen und beiseitestellen
Mehl mit 1 TL Salz mischen, Butterstückchen darüber geben mit dem Ei, kaltem Wasser, 1 Prise Salz und Pfeffer und den Basilikumblättchen verkneten. Falls der Teig noch zu fest ist, die Hände mit kaltem Wasser befeuchten. Wenn er zu weich ist, etwas Mehl zufügen. Zugedeckt 1/2 Std. kühl stellen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen (Umluft 175 °C).
Tomaten waschen halbieren, den abgetropften Mozzarella würfeln, Ei und Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen, in eine gefettete Tarteform (24 cm Durchmesser) legen, den Rand etwas hochziehen (ca. 1 - 2 cm), mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Tomaten, mit der Schnittfläche nach oben und den Mozzarella darauf verteilen. Die Eiersahne darüber gießen und die Tarte 20 - 25 Min. backen.

Mit dem restlichen Basilikum bestreut servieren.

Diese Menge reicht für 2 Personen als Hauptspeise oder 4 Personen als Vorspeise.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mickyjenny

Dazu kann ich dir keine Angabe machen, weil ich die Tarte immer nach Rezept zubereite. Also am besten ausprobieren

26.07.2019 12:29
Antworten
Charlie2805

Ist es möglich, die Tarte etwas dicker zu machen? also das man dann größere bzw höhere Stücke hat? wie würde sich denn bei doppelter Menge in eine Springform die Backzeit verändern?

26.07.2019 12:16
Antworten
Schildkrötenlotzi

wirklich sehr lecker . Habe auch dinkelmehl genommen. geschmacklich alles super :)

16.07.2019 19:42
Antworten
anniandco

Hab für den Teig Dinkelmehl genommen und getrocknetes Basilikum. War super lecker. Beim Belag würde ich nächstes Mal noch ein paar Oliven ergänzen.

18.04.2019 21:46
Antworten
Naheidi

Liebe mickyjenny, danke für das tolle Rezept. Ich habe den Teig genau wie beschrieben gemacht, allerdings die Butter etwas angewärmt in der Mikro. Und hatte ein kleines Ei. Da ich keine Quicheform hatte, habe ich ne Kuchenform mit 26cm genommen. Ging auch. Allerdings hatte ich die Quiche etwas länger im Ofen, da ich nur große Tomaten hatte. Und Sorge, dass der Teig nicht durch wird. Sie ist dennoch gelungen und war lecker! Mache ich wieder!

22.01.2019 21:04
Antworten
fini123

Hallo Micky, ein tolles Rezept, SO LECKER! Der Teig brauchte bei mir noch zusätzlich Wasser, war aber dann super geschmeidig, ausrollen gar kein Problem. Der Basilikum im Teig - köstlich! Wahrscheinlich mach ich Tarte-Teig in Zukunft nur noch so ;-) LG, Fini

08.07.2013 08:09
Antworten
mickyjenny

Hallo Hobbyköchin, vielen Dank fürs ausprobieren. Ich freue mich, dass dir diese Tarte geschmeckt hat. War der Teig zu trocken? Dann hilft noch etwas Wasser - oder man muß die Hände befeuchten - oder war er zu weich? Dann kann man etwas mehr Mehl nehmen. (s.Rezept) Man kann natürlich auch ein ganzes Ei verwenden, dann wird der Teig auch weicher, aber mir schmeckt eben dieser mürbe Boden so gut. Vielen Dank auch für deine Sterne und dass du ein Foto gemacht hast. LG Micky

03.06.2013 22:16
Antworten
Hobbyköchin_RJ

Hallo Micky, er war nicht direkt trocken, aber sehr sehr fest und dadurch schwierig zu verarbeiten. Auch war es nicht möglich ihn an einem Stück in die Tarteform zu legen, weil er immer wieder zerrissen ist. Aber ich werde es gelegentlich nochmal versuchen und schauen, ob ich ihn mit Ei und Wasser geschmeidiger bekomme. Fotos sind jetzt unterwegs.

07.07.2013 16:51
Antworten
alaKatinka

Micky, was heisst..........man kann auch ein ganzes Ei verwenden? Es steht doch 1 Ei für den Boden oder kann ich nicht lesen? LG Katinka

04.10.2013 21:58
Antworten
Hobbyköchin_RJ

Von mir gibt es 4****, weil es geschmacklich wirklich sehr gut war. Einzig der Teig war schwierig zu verarbeiten, sowohl beim kneten als auch beim ausrollen und in die Tarteform bringen. Tomaten habe ich etwas mehr genommen, weil ich es gerne dicht belegt mag. Ein Foto lade ich gelegentlich hoch.

03.06.2013 20:43
Antworten