Hauptspeise
Nudeln
Vegetarisch
Schnell
einfach
Meeresfrüchte
gekocht
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Pasta mit Garnelen-Sahne-Soße

Sahnesoße mit Wein, Tomatenmark und Estragon

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.05.2013 614 kcal



Zutaten

für
200 g Spaghetti, Linguini, Ravioli, Tortellini o. ä.
2 TL Olivenöl
250 g Garnele(n), frische, geschält, entdarmt
4 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
3 Schalotte(n), gewürfelt ODER:
½ m.-große Zwiebel(n)
100 ml Weißwein, (oder alternativ Wermut)
100 ml Sahne
1 TL Tomatenmark
n. B. Estragon, frisch
n. B. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
614
Eiweiß
38,48 g
Fett
11,77 g
Kohlenhydr.
79,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Schalotten und den Knoblauch in Olivenöl auf kleiner Flamme glasig dünsten. Wenn man möchte kann man die Garnelenschalen zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Durch das Anbraten der Schalen bekommt man einen intensiveren Geschmack von den Garnelen in die Soße.

Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Garnelen dazu geben und für ein paar Minuten von beiden Seiten anbraten bis sie gebräunt und fast gar sind.
Den Estragon hinzufügen und für ein paar Sekunden mit anbraten.

Nun mit dem Weißwein oder dem Wermut ablöschen. Leicht reduzieren lassen und die Sahne dazugeben. Die Soße erhitzen und das Tomatenmark unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze noch ein wenig einkochen lassen.

Zum Schluss natürlich die Garnelenschalen wieder aus der Soße nehmen.

Parallel dazu die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Nun können die Nudeln mit der Soße angerichtet werden. Ein wenig Estragon für die Deko dazu geben und schon kann serviert werden.

Dazu noch einen leckeren Blattsalat und ein wenig (Knoblauch)- Brot, schon ist das Mahl perfekt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hurrrrrrrrrrrrz

Hallo Smarty, es hat sehr gut geschmeckt, danke für das tolle Rezept. Der Estragon gibt dem Ganzen eine super Note. Ich habe noch eine Messerspitze Harissa für etwas Schärfe eingerührt, kam gut. Foto folgt, 4 Sterne. Gruß, Hurrrrrrrrrrrrrrz

22.11.2019 18:29
Antworten
Alexander1233

hallo, kann man anstatt Weißwein oder Wermut bspw auch Whiskey nehmen?

15.07.2019 17:23
Antworten
Smarty1903

Hallo Alexander1233, ich habe sowas noch nie versucht. Whiskey ist ja schon etwas anderes, aber auch mit ihm kann man ablöschen und leckere Saucen machen... also warum nicht. Versuche es doch mal und gib Bescheid wie es geschmeckt hat. LG Smarty

16.07.2019 08:17
Antworten
Gourmet-Grieche

Optimale Kombination

11.04.2019 23:37
Antworten
altbaerli

ja freuen uns schon darauf werde dann berichten wie es schmeckt lg. Gerhard

13.12.2018 19:48
Antworten
Masc3000

Hallo, ich bin heute auf das Rezept gestossen. Was soll ich sagen: Meine Frau war total baff (und ich überrascht, wie schnell und einfach es war)! Das Rezept ist der Hammer, vielen Dank dafür! Ich habe die doppelte Menge gemacht für zwei Personen (mit großem Hunger). Ich empfehle nach der Zubereitung noch etwas scharfen Pfeffer und/oder Chili aus der Mühle hinzuzugeben. Das gibt dem Gericht eine interessante Würze und schaut gut aus. Die Menge an Schalotten und Knoblauch kam mir zu Beginn sehr viel vor, ist aber genau richtig, um eine schöne Würze für die Sauce zu erreichen. Nochmals besten Dank!

21.02.2015 20:58
Antworten
Smarty1903

Hallo Masc3000, freut mich, dass das Rezept gut angekommen ist. Das mit dem Pfeffer/Chili kann ich mir gut vorstellen. Schöne Grüße Smarty1903

21.02.2015 22:48
Antworten
Sigrilila

Danke für den Tipp hinsichtlich Menge und Würze - es war ein Genuss

10.01.2017 20:52
Antworten
bibiana68

Schade das es noch keine Bewertungen hat. Ich finde das Rezept so einfach und lecker. Ich habe nur einen EL schmelzkäse dazu, da ich den endlich los werden wollte. Und statt des Tomatenmark Türk. Paprikapaste, das gab dem ganzen noch ein bisschen Schärfe. War echt lecker und weils so einfach war, wird's das wohl öfter geben. Ach ja ich hab in Knoblauch eingelegte Garnelen (TKK) genommen. Eine frische Zehe ( hatte nicht mehr) und etwas getrockneter aus der Mühle. Volle 5 Sterne Grüße Bibi

02.02.2014 19:01
Antworten
Smarty1903

Hallo Bibi, freut mich, dass Dir das Rezept gefällt. Das mit der Paprikapaste hört sich auch gut an. Muss ich mal ausprobieren. Danke für die Bewertung. Schönen Sonntag noch. Gruss Smarty

02.02.2014 19:47
Antworten