Asien
China
Eintopf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
gekocht

Chinesische Hühnersuppe

Abgegebene Bewertungen: (0)

ji tang

15 min. simpel 21.05.2013
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

1 Suppenhuhn
3 cm Ingwer
1 Dose Bambussprosse(n), oder frische Bambussprosse
6 Pilze, getrocknet (xianggu)
evtl. Wurzelwerk, (Wurzelgemüse), zerkleinert
2 Dattel(n), rote, getrocknet
10 Beeren, (Goji), getrocknet
Salz
Hühnerbrühe, instant
n. B. Wasser


Zubereitung

Suppenhuhn vierteln und waschen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Frische Bambussprosse schälen, waschen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden oder Dosensprossen abgießen. Pilze, Datteln und Goji waschen. Nun alles in einen Topf geben und mit Wasser (ca. 1,5 bis 2 Liter) aufgießen und 3 Std. kochen lassen. Wer will, kann auch noch Wurzelgemüse mitkochen. Nach 3 Std. kann man die Suppe dann mit Salz und evtl. mit Hühnerbrühe abschmecken.

In China kommt der Topf so wie er ist auf den Tisch und jeder fischt sich was raus. Man kann aber auch vorher alles abseihen und nur die Brühe trinken.

Gut bei Erkältung oder zum Wärmen an kalten Tagen. Auch zum Stärken nach Geburten gern getrunken.

Verfasser




Kommentare