Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.05.2013
gespeichert: 113 (0)*
gedruckt: 944 (2)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.02.2009
149 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zutaten

500 g Hackfleisch
Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
Ei(er)
 evtl. Semmelbrösel
Karotte(n)
  Pfefferkörner, für die Augen
100 g Frischkäse
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Hackfleisch, Zwiebel, Gewürzen, Ei und Semmelbrösel eine Masse herstellen und 12-15 kleine Klopse formen und braten.

Aus der Karotte ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.

Von jeder Karottenscheibe wird ein Dreieck rausgeschnitten (aufheben, wird noch als Schnabel benötigt). Jeweils eine Scheibe Karotte auf einen Teller stellen und einen Zahnstocher reinstecken. 2 Klopse werden nun als Pinguinkörper draufgesteckt.

Die übrig gebliebenen Karottenstücke als Schnabel in die Pinguin-Köpfe stecken (wenn diese zu dick sind, ggf. noch etwas abschneiden).

In den Pinguinbauch mit einem Messer je einen Streifen hochkant einschneiden und mit Frischkäse befüllen.

Zum Schluss bekommt noch jeder Pinguin 2 Pfefferkörner als Augen in den Kopf gesteckt.

Tipp:
Den Pinguinbauch kann man auch mit Gemüsestreifen statt Frischkäse befüllen. Zum Beispiel Gurken oder Paprikastreifen eignen sich dafür gut.