Beilage
gekocht
Gemüse
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Karotten in Erdnusssauce

zu Hähnchen und Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.05.2013



Zutaten

für
500 g Karotte(n)
200 ml Wasser
etwas Gemüsebrühe, instant
1 EL Ingwer, klein gehackt
1 TL Currypaste
½ TL Korianderpulver
2 EL, gestr. Erdnussbutter, cremig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Karotten schälen und nach den eigenen Vorlieben klein schneiden. Das Wasser mit den Karotten zum Kochen bringen. Etwas Gemüsebrühe (nicht zu viel auf einmal, da die Erdnussbutter auch Salz enthält), den Ingwer, die Currypaste und den Koriander zufügen. Wer es schärfer mag, kann natürlich mehr Currypaste verwenden. Für weicheres Gemüse die Karotten nun kurz vorkochen. Dann die Erdnussbutter dazu geben und aufkochen lassen bis sie sich aufgelöst hat. Schön Rühren, damit die Erdnussbutter nicht am Topfboden ansetzt. Die Konsistenz der Sauce lässt sich durch mehr Wasser oder einkochen regulieren. Zum Schluss nochmal mit Brühe und Koriander abschmecken.

Schmeckt super zu Hähnchen und Reis und lässt sich auch mit Kürbis oder ganz ohne Gemüse kochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lili_liebt_kochen

Habe es so gemacht: „Currypaste mild“ angebraten. Karotten kleingewürfelt, dazu gegeben. Hafermilch/Mandelmilch statt Wasser genommen, dazu gegeben. Bisschen Brühepulver rein. Köcheln lassen. Dann die Erdnussbutter rein, bisschen Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz. Dreimal kurz den Pürierstab reingehalten, damit es bisschen sämiger wird. Fertig. Schmeckt sauuuulecker! Danke für die Idee!

09.03.2019 16:43
Antworten
toschu64

Hallo Frau_Hitzeblitz, so zubereitet finde ich die Möhren extrem lecker. Auch ich habe Mandelmus verwendet. Danke fürs *****Rezept. LG toschu64

30.12.2018 13:19
Antworten
Frau_Hitzeblitz

Das freut mich :-) vielen Dank für dein schönes Bild! LG

21.02.2016 17:06
Antworten
Acubmas

Hallo :-) Das ist ein sehr einfaches und leckeres Rezept. Werd ich sicher wieder kochen :-) Ich habe aber noch eine Zwiebel und einen Hauch Knoblauch mit dazu gegeben, weil ich das sehr gerne mag im Curry. LG

19.02.2016 13:02
Antworten
opmutti

L e c k e r !!!!! hab heute die Version mit selbstgemachtem Mandelmus ( hier aus den CK-Pool ) gemacht. Habe dieses genauso wie Erdnußmus gesalzen und muß sagen: Es war auch heute ein Festessen , einfach zum reinlegen. Gewürze hab ich wie angegeben verwendet. Probier es doch mal aus LG

07.01.2014 13:44
Antworten
Frau_Hitzeblitz

Vielen (verspäteten) Dank für Deine Wertung. Hast Du es schon mit Mandelmus versucht? Ich denke mal, dass man da die Gewürze etwas reduzieren muss, da die Mandeln ja doch etwas zurückhaltender als die Erdnüsse sind... LG

03.01.2014 15:51
Antworten
opmutti

Hallo Frau_Hitzeblitz, alle Zutaten die du verwendet hast mag ich auch gerne. Hab meine Möhren in kleine Würfelchen geschnitten was die Kochzeit extrem reduziert hat. Der Ingwer hat etwas vorgeschmeckt, alles in Allem ein Gericht ( hab es als Hauptspeise gegessen) das Suchtfaktor besitzt. Werde das nächste Mal die Erdnußbutter gegen Mandelmus austauschen. LG

20.11.2013 13:00
Antworten