gekocht
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käseknödel

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 197 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.09.2004 759 kcal



Zutaten

für
300 g Quark
300 g Käse, geriebener
200 g Mehl
2 Ei(er)
Salz
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
759
Eiweiß
46,03 g
Fett
40,62 g
Kohlenhydr.
50,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten werden gut zu einem Teig verrührt und mit Salz und Muskat abgeschmeckt.
Dann formt man mit den Händen kleine Knödel und lässt diese in einem großen Topf siedend kochen, bis die Knödel oben schwimmen. Je nach Größe der Knödel dauert das nur einige Minuten.
Das ist eines unserer Leibgerichte und vor allem Kinder lieben es. Bei uns gibt es eine einfache Tomatensoße zu den Käseknödeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnitsirkD

Schnell gemacht. In dem Punkt muss ich zustimmen. Geschmacklich war es sogar nicht unser. Hatte aufgrund der Kommentare extra Bergkäse gekauft - viel zu intensiv. Ich habe Vollkornmehl genommen. Dadurch lies sich der Teig eigentlich ganz gut verarbeiten. Die Konsistenz war etwas fester, für uns genau richtig. Aber geschmacklich können wir uns das ganze auch nicht mit mildem Käse vorstellen. Daher 3 Sterne

18.09.2018 11:30
Antworten
MonCheri2

Schnell gemacht und sehr lecker. Bei uns gab es die Käseknödel auch mit Tomatensoße. LG MonCheri2

11.06.2018 19:14
Antworten
Jennifer_83

Super lecker! Von den ‚3 Portionen‘-Angaben sind locker 3 Personen satt geworden! Wir hatten sie mit Spinat und Tomatensoße, beide Varianten sehr lecker... im Dampfgarer brauchten meine Knödel(chen) 20 Minuten bei 95 Grad!

02.01.2018 18:45
Antworten
Ljomi1337

Hallo Joseph!ne, danke für dein tolles Rezept. Schon länger gespeichert habe ich es letzte Woche endlich mal ausprobiert und wir mochten es sehr! Wir sind dem Tipp mit Tomatensoße gefolgt und das hat sehr gut gepasst. Super lecker! Ein Foto deiner Käseknödel ist unterwegs! Viele Grüße, Ljomi

17.09.2017 10:18
Antworten
MrsWahala

Super lecker ! Habe vorsorglich die doppelte Menge für 1 Erwachsenen und 2 Kinder (16+8 Jahre) gemacht und der Rest war gegen Abend auch verschwunden ! Das gibt es definitiv öfters !!! Danke für das tolle und leckere Rezept !

05.08.2017 20:58
Antworten
mailin_p

Hallo Joseph!ne, die Käseknödel sind der Hit!! Superlecker, und man kann alle möglichen Saucen dazu machen. Bei uns gibt es die jetzt öfter. Vielen Dank für das tolle Rezept! lg Mailin

11.09.2004 10:50
Antworten
hirlitschka

Hallo Joseph!ne, die Knödel sind einfach eine Wucht. Inzwischen mache ich die Tomatensosse genauso wie von dir beschrieben. So ist es am besten, einfach und lecker!! Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße, Sabine

11.09.2004 10:40
Antworten
tatinka

Hallo Joseph!ne! Auch ich hab sie gleich ausprobiert nachdem ich sie in Deinem Thread endeckt habe, und bin schwer begeistert!!! Die sind wirklich genial schnell, einfach und super-lecker! LG Tatinka

11.09.2004 08:34
Antworten
Kathy36

Hallo Josep!ne, deine rezept ist einfach klasse! Ich habe sie bestimmt 3 mal gemacht seit du dienem thread geöffnet hast. Danke für den tollen rezept. Wir essen sie auch einfach mit Tomatensosse, mit frischen Basilikum. EINFACH KÖSTLICH !!!! LG KATHY

11.09.2004 07:42
Antworten
monpticha

Nicht nur Kinder lieben diese Knödel. Die sind so einfach und schnell zubereitet und dabei so lecker. Ein tolles Rezept!

11.09.2004 06:38
Antworten