Gefüllte Spitzpaprika mit Thunfisch-Kapern-Creme


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.05.2013



Zutaten

für
8 kleine Spitzpaprika
2 Dose/n Thunfisch im eigenen Saft
2 EL Zitronensaft
2 EL Mayonnaise
1 kl. Glas Kapernäpfel
Salz und Pfeffer
Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Von den Schoten den Strunk abschneiden und die Kerne und Trennhäute entfernen. Die Schoten im Backofen (Grill) bräunen. Danach mit einem feuchten Tuch abdecken und auskühlen lassen. Die Haut von den Schoten abziehen.

In der Zwischenzeit den Thunfisch abtropfen lassen und mit Zitrone, Mayonnaise und klein geschnittenen Kapernäpfeln (einige für die Deko zurückbehalten) vermengen. Die Masse abschmecken, in die Paprikatuben einfüllen und mit Basilikum und Kapern dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alaKatinka

Hallo, ich habe mich fast ans Rezept gehalten. Wollte sie aber nicht füllen, fand es besser, sie zu halbieren, aber so schmeckt es ja genauso. Habe etwas mehr weiße Majo genommen. Schreibe ich deshalb, weil ich finde sie schmeckt besser, als manch andere mit Ei........uns jedenfalls Thunfisch nehme ich immer den in Olivenöl. Nur im eigenen Saft finde ich langweilig. Zusätzlich drumherum noch Olivenöl gegossen. Frühlingszwiebeln im Thunfisch. Mache ich sicher wieder. Für uns zu lecker. Leider konnte ich heute keine Kapernäpfel auftreiben, also normale Kapern, aber wie sie schmecken weiß ich ja. Passen beide. LG Katinka

29.04.2019 23:27
Antworten
schaech001

Hallo, ich habe mich genau an das Rezept gehalten, die Paprikaschoten waren dann sehr weich und das Füllen war etwas schwierig. War sehr lecker. Liebe Grüße Christine

26.08.2018 08:23
Antworten
Benesch

Hallo! Habe heute das leckere Rezept getestet. Super! Leider hatte ich nur normale Paprika bekommen, aber der Test wird noch nachgeholt mit Spitzpaprika. Basilikum hatte ich weggelassen und etwas Dill mit rein genommen. Danke schön. Liebe Grüße Silvia

10.08.2018 17:19
Antworten
noveli

Hallo habe gestern dieses Rezept getestet und es hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe die Paprika nur schnell in einer Bratpfanne angebraten da es mir momentan zu heiss ist mit dem Backofen. Eine habe ich roh gelassen. Beide Varianten hat für uns gepasst und ist etwas was wir sicher noch öfters machen. LG. Noveli

08.08.2018 11:12
Antworten