Schnelles, einfaches Gröstl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kartoffelpfanne mit Leberkäse oder was im Kühlschrank ist - auch vegetarisch möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 17.05.2013 609 kcal



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n), festkochend
2 EL Pflanzenöl, geschmacksneutral
1 große Zwiebel(n), gewürfelt oder feine Scheiben
100 g Speck, fein gewürfelt
300 g Leberkäse
1 EL Kümmel
1 EL Majoran
Salz und Pfeffer
2 m.-große Gewürzgurke(n), gewürfelt
2 EL Petersilie, fein gewiegt
4 Ei(er), als Spiegeleier in Butter gebraten

Nährwerte pro Portion

kcal
609
Eiweiß
22,52 g
Fett
47,03 g
Kohlenhydr.
23,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Kartoffeln schälen, in nicht zu große Scheiben schneiden und in eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel geben, das entzieht Stärke.
Eine große Pfanne bei mittlerer bis hoher Stufe erhitzen, dann Öl hineingeben. Die Kartoffeln abseihen, aber noch tropfnass vorsichtig in die heiße Pfanne gleiten lassen und sofort mit dem Deckel verschließen. Nach ca. 10-15 Min. die Kartoffeln das erste Mal durchmischen, den gewürfelten Speck, die geschnittenen Zwiebeln und den Kümmel über die Kartoffeln verteilen, nicht mischen und sofort den Deckel wieder auflegen. Hitze bei zu starker Röstung reduzieren.

Den Leberkäse schneiden, etwa wie Kartoffeln. Nach ca. 5 Min den Pfanneninhalt durchmischen, die Leberkäsescheiben, Majoran und Salz zugeben. Offen weiterbraten und ab und an wenden oder schütteln. Wenn das Gröstl schön bräunlich gebraten ist, Petersilie, Gürkchen und schwarzen Pfeffer aus der Mühle dazugeben, ggf. nachsalzen und durchmischen.
Die Spiegeleier in einer separaten Pfanne braten.

Das Gröstl auf vorgewärmte Teller verteilen mit je einem Spiegelei darauf oder in der Pfanne samt aller Spiegeleier servieren.

Dazu passen Blatt-, Gurken- oder auch Tomatensalate.

Varianten:
Statt Leberkäse gekochtes Rindfleisch, Regensburger oder Dicke (ggf. Lyoner), oder mehr Speck verwenden.
Für eine vegetarische Version das Fleisch durch geräucherten Tofu ersetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, einfach und sehr lecker und sehr gute Beschreibung für Kochanfänger! LG Hobbykochen

14.10.2020 23:02
Antworten
küchen_zauber

Gab es bei uns heute mal in der vegetarischen Form. Einfach, lecker und schnell gemacht. Tolle Resteverwertung. LG

31.08.2020 17:55
Antworten
Juulee

Einfach und lecker! Juulee

31.08.2020 09:30
Antworten
lalalalalalala

Einfach schnell gemacht und sehr lecker.

22.05.2020 21:16
Antworten
DaniPie

war sehr gut, leider ists mir unten gleich angebrannt 🤷‍♂️

03.10.2019 16:56
Antworten
Cookingbeene

so einfach und so gut!

01.09.2019 13:19
Antworten
Superkoch-kathimaus

sehr lecker habe bloss statt majoran schnittlauch genommen, lg kathi

18.02.2019 18:45
Antworten
Babu1967

Immer wieder gut. Habe es schon sehr oft gemacht. Alle sind begeistert. Danke für das einfache und sehr leckere Rezept 😋

14.02.2019 20:03
Antworten
Anaid55

Hallo relleop, da kann ich mich nur anschließen, ein schnelles, leckeres essen, ist glungen.Hat uns sehr gut geschmeckt. LG Diana

31.10.2018 14:24
Antworten
DolceVita4456

Ein einfaches, leckeres Essen, wenn es mal schnell gehen soll. Dazu gab es einen gemischten Salat. Auch gut geeignet für eine Resteverwertung, weil eigentlich fast alles dazu passt. LG DolceVita

17.08.2016 08:57
Antworten