Blumenkohlauflauf mit Gehacktem


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (240 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 09.09.2004 448 kcal



Zutaten

für
1 großer Blumenkohl
2 EL Milch
1 Zwiebel(n)
2 EL Öl
300 g Gehacktes
30 g Butter
30 g Mehl
250 ml Wasser vom Blumenkohlkochen
200 g Sahne oder Milch
2 Ecke(n) Kräuterschmelzkäse
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
448
Eiweiß
26,73 g
Fett
29,70 g
Kohlenhydr.
18,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Blumenkohl putzen, in Röschen teilen und in Salzwasser und den 2 EL Milch ca. 15 Minuten kochen. Abtropfen lassen und dabei den Sud auffangen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Das Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Butter erhitzen und das Mehl anschwitzen. Blumenkohlsud unter Rühren zugeben. Die Sahne unterrühren und den Käse unterziehen. Aufkochen lassen und weitere 4 Minuten köcheln lassen.

Das Hackfleisch in eine gefettete, feuerfeste Form füllen. Blumenkohlröschen gleichmäßig darauf verteilen, Käsesoße darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze überbacken.

Varianten: Statt Blumenkohl kann auch Kohlrabi, Brokkoli oder Lauch eingesetzt werden



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

na_ni1982

Super lecker; es hat allen bestens geschmeckt; habe Schmelzkäse mit Kräuter genommen und Käse drüber gestreut. Wird es auf jeden Fall noch mehrmals geben

25.01.2021 19:28
Antworten
kreutzmannsabine64_1

Tolles Rezept. Ich habe etwas mehr Schmelzkäse genommen und geriebenen Käse darüber gestreut

14.01.2021 12:34
Antworten
susi1405

Immer wieder suuuuper lecker!! Bei mir kommen (als unterste Schicht in der Auflaufform) Pellkartoffelscheiben mit hinein. Lowcarb bekommt mir einfach nicht! 😂

25.11.2020 13:49
Antworten
Catnashy32

Uns hat es auch super geschmeckt. Beim nächsten Mal werde ich den Kohl aber nicht solange kochen, war mir nach 15 Minuten zu weich. Habe zu dem Salzwasser noch "Gemüseallrounder" gegeben, für mehr Würze. Statt Schmelzkäse habe ich Frischkäse genommen. Bei uns gab es Kartoffelecken mit Kräuterquark dazu. Top Essen 👍.

15.11.2020 12:52
Antworten
JSG84

Ich und die Tochter mochten keinen Blumenkohl, aber der Mann... Also mal ausprobiert und was soll ich sagen? In 3 Monaten etwa 8x gemacht. Ab und zu mal was dazu gegeben oder getauscht (Gnocchi, Brokkoli, Kartoffeln, Schinken, Blattspinat), aber das hier als Grundrezept genommen. Zumindest was diesen Auflauf angeht, sind wir bezüglich Blumenkohl bekehrt Und heute gibts ihn wieder :)

19.09.2020 09:41
Antworten
tinari

Hallo, ein wirklich leckeres Rezept! Werde aber beim nächsten Mal mehr Hackfleisch nehmen, erschien mir etwas zu wenig. Vlg Tina

24.08.2005 11:15
Antworten
uevers

Hallo Super lecker, die Blumenkohl- Hackfleisch - Variante passt immer. Aber mit Porree werde ich es auch mal ausprobieren das mag mein Mann nämlich sehr gerne. Gruß Uschi

22.07.2005 10:06
Antworten
Baerenkueche

Superlecker!! Ich habe gefrorenen Blumenkohl verwendet und davon nicht wenig. Hat sehr gut geschmeckt. LG Elvira

10.02.2005 11:11
Antworten
inge.hinze

Hallo Angie, habs probiert ist super, ich mache es mit Lauch schmeckt auch sehr gut LG Inge

09.01.2005 18:43
Antworten
Angie2003

Vielen Dank für dieses tolle Rezept, ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen! Habe es letzte Woche ausprobiert, war einfach in der Zubereitung und superlecker. Hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Mein Mann war der Meinung, es hätte ruhig eine Käseecke mehr sein dürfen. Dazu gab es bei uns Kartoffelbrei. Da wir gern alle Arten von Gemüse (also auch Blumenkohl) essen, wird es das wohl noch öfter bei uns geben. Aber vielleicht probiere ich das nächste Mal auch die Variante mit Kohlrabi, Brokkoli oder Lauch. Ich glaube, dass das mindestens genau so gut schmeckt. LG Angie

02.10.2004 15:11
Antworten