Magdalenas


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Typisch spanische Küchlein

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.05.2013 4496 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
4 Ei(er)
180 g Zucker
1 Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale davon
180 g Olivenöl, es geht auch Sonnenblumenöl
20 g Vanillezucker
1 Tüte/n Backpulver
1 Prise(n) Salz

Außerdem: für Abwandlungen

1 Orange(n), unbehandelt, abgeriebene Schale davon
120 g Schokolade, Splitter
100 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
4496
Eiweiß
72,18 g
Fett
254,13 g
Kohlenhydr.
473,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nun das Öl zugeben und kurz verquirlen. Backpulver und Zitronenabrieb mit dem Mehl vermischen und langsam zu den Eiern geben. Dabei gut, am besten mit einer Küchenmaschine, vermengen, nicht auf höchster Stufe. Es sollte ein zähflüssiger Teig sein.
Die Magdalenaförmchen (es gehen auch Muffinförmchen) mit dem Teig zu 3/4 füllen. Im Kühlschrank etwa 30 Min ruhen lassen.

Jedes Förmchen direkt vor dem Backen mit etwas Zucker bestreuen. Bei 180ºC bis 200ºC im Backofen etwa 15 Min backen.

Abwandlungen:
Anstelle von Zitronenabrieb Orangenabrieb nehmen.
Etwa 80 g Öl durch 100 ml Sahne ersetzen.
Zusätzlich die Schokosplitter mit in die Masse geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Trüffelschneckchen

Fantastisch, Geschmack und Konsistenz exakt wie ich es aus Spanien kenne!! Bei mir kamen 15 große Magdalenas raus, die Backzeit betrug knapp 25 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer einschubleiste.

09.01.2022 17:19
Antworten
deliciously

Sehr lecker, allerdings habe ich den Zucker und vor allem das Backpulver etwas reduziert. 4*!

17.06.2021 22:37
Antworten
svenjabe

Das Rezept ist super! Nehme auch immer nur 150g Zucker und Sonnenblumenöl. Unser Olivenöl ist zu kräftig. Die Magdalenas sind sehr lecker und schön weich. Danke für das Rezept!

30.08.2020 15:46
Antworten
deliciously

Moin, sehr lecker! Habe mir allerdings ein paar Notizen fürs nächste Mal gemacht: da werde ich weniger Backpulver versuchen (schmeckte mir nach dem Backen ein bisschen zu sehr danach). Ich war so frei den Zucker im Teig auf 150g zu reduzieren und einen kleinen Schuss O-Saft zum Teig zu geben - war super! 😋 Ich habe übrigens "Magdalenitas" gebacken, also meine Mini-Madeleine Formen benutzt und das klappte hervorragend, Backzeit war ca. 8 Minuten. Vielen Dank für das Rezept, ist bewertet und Bild hochgeladen! 😊

19.06.2020 10:54
Antworten
luciad

Sehr sehr lecker. Ich mache das Rezept öfters und manchmal auch in einer runden Kuchenform. Die Magdalenas sind sehr schnell gemacht und man hat die Zutaten im Haus. Danke

06.04.2019 13:50
Antworten
LisaBacktGerne

Ich hab die Magdalenas mit der Sahneabwandlung gebacken und wir waren begeistert! Sowas fluffiges! Toll! Das mit dem Zucker draufstreuen hat auch eine schön süße Oberfläche gegeben und sie glänzen hübsch. 5 Sterne!

06.09.2015 19:08
Antworten
Sabine-Maria

Graçias como los españolas las gustan........ Ich habe Sie oft dort gegessen.... mit Puderzucker ..... Am besten schmecken Sie mit frischgeriebener Zitrone frisch vom Baum 🌳🌳 graçias para la receta tanto buena 👍👍⛄️⛄️

29.10.2014 16:08
Antworten
cat-zone

Hallo, gestern entdeckt und direkt ausprobiert. Die Zutaten hat man ja eigentlich immer im Haus. Ich muss sagen, ich bin sehr begeistert und auch mein Mann war regelrecht süchtig danach. So fluffig zitronig und vorallem superschnell mal eben gemacht. Werde es nächste mal auch mal mit organgenabrieb probieren. Einfach SUPER!!! Danke für das tolle Rezept!! lg cat-zone

28.10.2013 06:42
Antworten
Flöz-Sonnenschein

Hallo Carco, habe sie sowohl mit als auch ohne Schokosplitter mit Sonnenblumenöl gemacht. Eigentlich wollte ich aus den Resten ja Dein *Pan de Calatrava* ausprobieren. Tja, wo keine Reste übrig sind.... Hier im Pott sagt man: Alle haben reingehauen, als wenn ein Perd Himbeeren kriegt :-) Also im Namen der gesamten Familie ein herzliches Dankeschön für dieses simple, schnelle und total leckere Rezept! Fotos werden gleich hochgeladen. Fröhliche Grüsse Flöz-Sonnenschein

21.05.2013 12:22
Antworten
Carco

Hola Flöz-Sonnenschein, ich habe zwar noch nicht gesehen wie es aussieht wenn " ein Perd Himbeeren kriegt", kann's mir aber vorstellen. (Zwinker) Danke für den netten Kommentar und deine Bewertung. Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Achja, nächstes Mal einfach mehr machen für die "Resteverwertung". Saludos, Carco

22.05.2013 06:49
Antworten