Ozeantorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.09.2004



Zutaten

für
125 g Butter
125 g Zucker
4 Eigelb
150 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Pkt. Vanillezucker
2 EL Milch

Für den Belag:

4 Eiweiß
200 g Zucker
1 Pck. Mandel(n), gehobelte

Für die Füllung:

100 g Zucker
2 Zitrone(n), den Saft
3 TL Speisestärke (Mondamin)
750 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 45 Minuten
Das Backpulver mit dem Mehl mischen und sieben. Dann Fett, Zucker, Eigelb, Vanillinzucker und Milch zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Jeweils die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springformen geben.
Eiweiß und Zucker zu Eischnee schlagen und die Mandeln unterheben. Diese Masse auf die beiden Springformen verteilen. Die Böden nun im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 30 Minuten backen.
Für die Füllung lässt man Zucker, Zitronensaft und Mondamin mit 1/8 l Wasser aufkochen und erkalten.
Zwischenzeitlich 1/2 l Sahne schlagen. Die erkaltete Masse unterheben. Die Füllung zwischen die Tortenböden geben und von oben mit Mandeln garnieren. Das Ganze über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nana505

Super Rezept. Ich nehme 400ml Sahne und lege Dosen Mandarinen noch drauf.

16.05.2019 20:24
Antworten
Das-Steff

Also mein Teig ist auch immer recht klebrig+ wenig, trotzdem wurde sie jedesmal wunderbar! Und meine Butter ist immer zimmerwarm und dann ist der Teig auch nicht so fest... bisschen kniffelig, ihn in die Firmen zu bekommen aber es lohnt sich 😊

18.10.2018 18:30
Antworten
fBerendt

Nachtrag: warum steht in der Zutatenliste 750ml Sahne, wenn im Rezept von einem 1/2l zum Aufschlagen die Rede ist???

09.09.2018 08:33
Antworten
fBerendt

Ich bin ja mal aufs Ergebnis gespannt. Allerdings erwarte ich mir nicht allzu viel: der kleine klebrige Batzen Teig ging kaum auf die Springformen zu verteilen und bedeckt nach viel Müh und Not gerade annähernd den Boden. Soll das so? Hab ich evtl. was falsch gemacht? Sollte die Butter evtl. zimmerwarm oder gar flüssig sein? Mit „verrühren“ (=Schneebesen) war nämlich auch nicht viel. Vielmehr musste ich die Zutaten verkneten, damit es nicht Streusel sonder ein Teig wird.

08.09.2018 20:01
Antworten
gretel38

Och.. ich hatte ja schon einen Kommentar abgegeben :D doppelt hält besser :D

31.12.2014 09:56
Antworten
turk

Die Ozeantorte wird immer wieder gern gegessen und von den Kindern zu allen möglichen Feiern gewünscht. SPITZE

22.08.2013 13:50
Antworten
enigerchen

Prima, lohnt sich zum Nachbacken.........

25.10.2005 19:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

...und die Torte schmeckt nach Me(e)hr... ;-)

19.05.2005 21:30
Antworten
kuschelmausrs

Durch den Eisschnee auf den gebackenen Böden, entsteht eine Wellenförmige Oberfläche, daher der Name

25.10.2004 10:54
Antworten
Hetti

Und wo ist da der Ozean?

11.09.2004 00:31
Antworten