Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
USA oder Kanada
Schnell
einfach
gekocht
Camping
Ei
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mac-N-Cheese - einmal auf dem Herd, nicht im Backofen

Stove Top Mac-N-Cheese

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 86 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 16.05.2013 972 kcal



Zutaten

für
400 g Nudeln (Hörnchen), ungekocht
4 EL Butter
2 Ei(er)
180 ml Kondensmilch
½ TL Tabasco oder Cayennepfeffer
1 TL Salz
Pfeffer, schwarzer
1 ½ TL Senf
350 g Cheddarkäse oder Edamer oder mittelalter Gouda, grob gerieben
1 TL Worcestershiresauce, evtl.

Nährwerte pro Portion

kcal
972
Eiweiß
41,28 g
Fett
55,96 g
Kohlenhydr.
75,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nudeln in einem Topf mit kochendem Salzwasser al dente kochen. Danach das Wasser abgießen. Die Butter zu den Nudeln geben und bei geringer Hitze schmelzen lassen.

In einer Schüssel Eier, Kondensmilch, Tabasco, Salz, Pfeffer, Senf und ggf. Worcestershiresauce vermischen und zu den Nudeln geben. Danach den Käse hinzugeben und 3 - 5 Minuten bei geringer Hitze unter Rühren schmelzen lassen, bis alles schön cremig ist. Heiß servieren.

Man kann ggf. auch noch etwas mehr Käse hinzufügen. Es kann bei Mac n' Cheese nie genug Käse sein ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Domasen94

Einfach, lecker, schnell. Habe das Rezept ein bisschen abgewandelt und statt Kondensmilch Sahne genommen und Speckwürfel mit rein gemischt :)

12.03.2020 18:40
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Domasen94, hab lieben Dank fuer deine Rueckmeldung, das freut mich sehr, dass es so lecker war. Super! Ja, Sahne und Speckwuerfel - gut. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

14.03.2020 20:19
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo AnnCathrin, hab lieben Dank fuer dein feedback und die 5 Sterne, da freue ich mich ausserordentlich! Klasse, dass es so lecker geschmeckt hat. Ja, naechstes Mal mit Cheddar - dann sind die Faeden auch weg. Und bleib bitte am Herd stehen dann, grins...... ist mir aber auch schon fast einmal passiert - klopfte Nachbarin an der Haustuer..... Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

19.08.2019 18:03
Antworten
AnnCathrinU

Hallo! Habe das Rezept mit Emmentaler gemacht und große Sorgen wegen der angekündigten Fäden gehabt. Zuerst gab es auch beim schmelzen und rühren ordentlich Fäden, aber nach ca. 5 Min. erhitzen waren sie weg (Topf auf dem Herd vergessen). Dafür war auch das Ei geronnen.. also zu heiß geworden. Aber so war es einfach zu essen :-) beim nächsten Mal nehme ich auch Cheddar! Sonst sehr lecker und schnell!

18.08.2019 19:21
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Sina, hab lieben Dank fuer dein feedback und die Sternevergabe, das freut mich ungemein. Super, dass es so gut schmeckt. Ist ja auch ein amerikanisches Rezept (grins). Prmaschoen! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

25.05.2019 11:01
Antworten
Fran007

Ich liebe dieses Rezept - bei uns gibt es mac and cheese seitdem regelmässig. Geht sehr schnell und ohne großartigen Aufwand - nur ein bisschen mehr Würze muss bei uns rein ;-) PS: wir machen immer ein bisschen mehr sosse dazu, dann wird alles schön cremig.

28.12.2013 14:45
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Fran007, ganz herzlichen Dank fuer deinen Superkommentar und auch fuer die Superbewertung! Freu mich, dass es euch so gut schmeckt. Ja, Sauce, da gibt's bei uns auch immer mehr! Ganz liebe Gruesse und happy cooking Susan

28.12.2013 14:57
Antworten
Annettst

Geschmacklich ist das Rezept wirklich Super. Ich finde nur, dass der Käse etwas zu sehr Fäden zieht. Es wird keine homogene Masse, wie ich mir das vorgestellt habe. Vielleicht braucht man etwas mehr von der Soße?

24.05.2013 12:45
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Annett, lieben Dank fuer deinen Kommentar. Ich freu mich, das es so gut geschmeckt hat. Schade, dass der Kaese nicht so ganz mitgespielt hat. Beim naechsten Mal wuerde ich einen anderen Kaese nehmen. Du kannst es auch einmal mit einem Cheddar Schmelzkaese (hier meine ich natuerlich richtigen Kaese, keinen analogen) zubereiten, dann zieht der Kaese garantiert keine Faeden. Gutes Gelingen und nochmals herzlichen Dank fuer deinen Kommentar. Liebe Gruesse und happy cooking Susan

25.05.2013 09:58
Antworten
sukeyhamburg17

...und auch ganz lieben Dank fuer das Foto, das ist super! Liebe Gruesse, Susan

10.07.2013 13:44
Antworten