Flowers Rhabarberkuchen mit Knusperstreuseln


Rezept speichern  Speichern

aus Rührteig mit Eierlikör

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 16.05.2013 5558 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Rhabarber, in 1 cm-Stücke geschnitten gewogen
1 TL Zucker
100 g Butter, weiche
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
280 g Mehl, Type 405
2 TL, gehäuft Backpulver
200 ml Eierlikör

Für die Streusel:

130 g Butter
120 g Zucker
2 Prisen Salz
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
50 g Haferflocken, blütenzarte

Nährwerte pro Portion

kcal
5558
Eiweiß
73,95 g
Fett
220,09 g
Kohlenhydr.
758,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 10 Minuten
Rührteig und Streusel reichen genau für eine 28er Springform.

Zunächst die Streusel vorbereiten:
130 g Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen.
120 g Zucker, Vanillezucker und eine ordentliche Prise Salz einrühren. Mit einer Gabel das Mehl und die blütenzarten Haferflocken langsam in die flüssige Butter einrühren. Dabei entstehen die Streusel wie von selbst.

Den Rhabarber waschen, Blattansätze und die Wurzelansätze abschneiden. Die Schale, die sich dabei löst, mit mit dem Messer abziehen. Die so vorbereiten Stangen in kleine Stücke schneiden. (1 cm). In eine Schüssel füllen und 1 TL Zucker untermischen.

Für den Rührteig:
Das Mehl abwiegen und mit 2 gehäuften TL Backpulver vermischen.
200 ml Eierlikör abmessen und bereitstellen.

Die weiche Butter mit Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker verrühren. Das Ei hinzufügen und weiter rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Nun die Mehl/Backpulvermischung portionsweise einarbeiten - abwechselnd mit dem Eierlikör. Kurz weiter rühren, bis der Teig schwer reißend vom Rührbesen des Mixers fällt.

Den Teig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen. Die Rhabarberstücke nochmal umrühren und löffelweise auf dem Teig verteilen und so gut es geht in den Teig drücken. Mit den Händen die vorbereiteten Streusel gleichmäßig darüber bröseln.

Den Kuchen bei 180° C (Gas Stufe 2 - 3) im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten für ca. 50 - 60 Minuten backen.
Die Streusel sollten gleichmäßig goldgelb sein. Den fertig gebackenen Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen. Am besten über Nacht kühl stellen und erst am nächsten Tag aus der Form nehmen und auf eine Tortenplatte umsetzen.

Tipp:
Wer mag, kann etwas Puderzucker über die noch warmen Streusel sieben. Das macht sie noch ein bisschen knuspriger.
Dazu passt eine Kugel Vanille-Eis pro Tortenstück - oder ein Schlag selbst geschlagene Sahne.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kürbis123

Sehr sehr lecker

05.06.2021 13:51
Antworten
FlowerBomb

Hallo Kürbis123, freut mich sehr, wenn dir der Kuchen geschmeckt hat. Wünsche dir auch fürs nächste Mal wieder gutes Gelingen. Liebe Grüße Flower

16.06.2021 16:52
Antworten
Josefine1968

Bester Rhabarberkuchen den es gibt und super schnell gemacht. Hab mich an das Rezept gehalten, hatte allerdings nicht genügend Zucker und habe Ahornsirup genommen. Danke für das tolle Rezept.

01.06.2021 20:13
Antworten
FlowerBomb

Hallo Josefine1968, hab vielen Dank für deine tolle Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass dir der Kuchen auf Anhieb so gut gelungen ist. Coole Idee, den fehlenden Zucker mit Ahornsirup zu ergänzen. Hat doch primal geklappt. Das Rezept funktioniert auch mit saftigem, säuerlichem Obst, wenn die Rhabarber-Saison vorbei ist. Probiere es mal aus, okay ? Liebe Grüße Flower

16.06.2021 16:38
Antworten
FlowerBomb

Hallo Tanzmeise, auch über dein schönes Feedback freue ich mich sehr ! Supi, dass du dich genau an das Rezept gehalten hast. So warst du auf der sicheren Seite und der Kuchen ist dir wunderbar gelungen....freu... :o) Ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel Freude an diesem Rezept. Mit säuerlichem Obst experimentiere ruhig mal. Du wirst sehen, dieser Kuchen schmeckt nicht nur mit Rhabarber. Liebe Grüße Flower

16.06.2021 16:34
Antworten
Minzblättchen15

Hallo Flower, sehr leckerer Kuchen, nicht zu süß und schön saftig. Da ich den Kuchen auch meinen Kindern anbieten wollte habe ich den Eierlikör durch fertig gekochten Vanillepudding ersetzt. Kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen. Lieben Gruß von MINZBLÄTTCHEN

06.05.2015 20:03
Antworten
FlowerBomb

Hallo Minzblättchen, ich freue mich, dass du mein Rezept ausgewählt hast für deinen Rhabarberkuchen und danke dir für die schöne Rückmeldung zum Rezept ! Auch über die vielen Sternchen freue ich mich sehr ! :o) Nun musst du mir aber unbedingt noch verraten, wie du das mit dem Vanillepudding gemacht hast als Ersatz für den Eierlikör. Das klingt ja total interessant und ich würde das selber gern mal ausprobieren, denn Eierlikör habe ich nicht immer im Haus. Daher käme mir Deine Alternative gerade recht. Hast du den Pudding gekocht und abkühlen lassen und dann die erforderliche Menge mit in den Kuchenteig gerührt - so, wie es normalerweise mit dem Eierlikör gehandhabt wird ?? Von der Konsistenz her ist der Eierlikör ja auch schon fast wie Pudding. Das kommt also schonmal hin. Wie verhält sich ein fertig gekochter Pudding im Teig, wenn dieser gebacken wird ?? Im ungebackenen Teig kann ich mir das noch vorstellen. Pudding auf einem Kuchen als Topping kann man auch mitbacken.. Schmeckt toll !! Aber Pudding, der fertig gekocht mit in einen Kuchenteig gerührt wird und das Ganze dann gebacken wird...... das kann ich mir gerade so gar nicht vorstellen. Ist dein Teig denn richtig gut aufgegangen ? Oder war er doch eher *knietschig* ? Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal berichtest. Vielleicht hast du ja sogar ein Foto gemacht - das wäre Klasse. erstaunte Grüße Flower

07.05.2015 10:02
Antworten
Wolke4

Hallo, dieser Kuchen schmeckt hammer lecker!! den werd ich sicher mal wieder backen! Liebe Grüße W o l k e

07.06.2013 20:44
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo Flower. Mein Besuch fand den Kuchen sehr lecker, egal ob mit oder ohne Sahne. Ich hatte den Rhabarber gut angedrückt, was aber offensichtlich nicht ausreichend war. Die Rhabarbermasse befand sich fast ausschließlich auf dem Teigboden und nicht darin. Leider sind mir die Streusel nicht richtig gelungen, aber das "Problem" hatte ich schon des Öfteren gehabt, es liegt also nicht am Rezept. LG von Sterneköchin2011

23.05.2013 19:10
Antworten
Chr2604

Hallo Flower Der Rhabarberkuchen schmeckt lecker. Der Boden ist fein und die Streusel knusperig, so soll es sein. Danke fürs Rezept. Bildchen ist unterwegs Liebe Grüße Christa

20.05.2013 16:50
Antworten