Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.05.2013
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 331 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.10.2003
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1,2 kg Gulasch (Putengulasch)
Gemüsezwiebel(n)
Paprikaschote(n), bunte
250 g Champignons, braune
1 1/2 kg Kartoffel(n), mehlig kochende
  Salzwasser
1 Glas Ajvar, mild
1 Dose Tomate(n), stückige (mittelgroße Dose)
2 Liter Hühnerbrühe
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
 etwas Chilipulver
  Zucker
4 EL Tomatenmark
 etwas Öl
 evtl. Speisestärke
 evtl. Wasser zum Anrühren der Speisestärke
 evtl. Kräuter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese in einem großen Topf mit Salzwasser weich kochen. Die Zwiebeln in feine, kurze Streifen schneiden, ebenso die Paprikaschoten. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

Einen großen Suppentopf stark erhitzen, etwas neutrales Öl hineingeben und das nicht zu groß gewürfelte Fleisch scharf anbraten, ggfs. portionsweise. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Das gesamte Gemüse und die Pilze hinzugeben und ca. 5 Minuten brutzeln. Das Tomatenmark hinzugeben und ordentlich vermischen, dann noch etwas Paprikapulver darüber stäuben und mit etwas Chilipulver würzen.

Mit der Brühe, den Dosentomaten und dem Ajvar aufgießen. Je nach Wunsch kann natürlich die Flüssigkeitsmenge reduziert oder erhöht werden. Die Suppe ca. 30 - 45 Minuten leicht köcheln lassen, das Fleisch wird relativ schnell weich. Die Kartoffeln hinzugeben und die Suppe nach Bedarf mit Pfeffer, noch etwas Chilipulver und einer Prise Zucker abschmecken.

Wem die Suppe zu dünn ist, der kann sie kurz stark aufkochen und mit in wenig Wasser angerührter Speisestärke andicken. Wer mag, kann Kräuter hinzufügen. Ich gebe gerne etwas Majoran und Schnittlauch hinein.