Bewertung
(18) Ø4,10
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
18 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.05.2013
gespeichert: 1.972 (2)*
gedruckt: 8.673 (24)*
verschickt: 41 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.09.2005
7 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Tasse Bulgur
2 Tasse/n Gemüsebrühe
Paprikaschote(n), rote
Zwiebel(n), rote
1 kleine Zucchini, grüne
2 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl, gutes
Tomate(n)
1/2  Gurke(n)
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Essig
  Öl
  Paprikapulver, edelsüß
 evtl. Chiliflocken
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Bulgur in eine Schüssel geben (nicht zu knapp bemessen), mit der heißen Brühe übergießen und 10-15 Minuten quellen lassen.

Die Zwiebel, Paprika und die Zucchini fein würfeln und mit dem Olivenöl in einer Pfanne kurz andünsten. Ca. 1 TL Zucker mit in die Pfanne geben und kurz karamellisieren lassen.
Das Tomatenmark mit andünsten und mit etwas Wasser ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Paprika (evtl. noch mit Chiliflocken wer's scharf mag) abschmecken. Noch heiß zu dem quellenden Bulgur geben.

Die Tomate und Gurke ebenfalls in feine Würfelchen schneiden.
Sobald die Masse etwas abgekühlt ist, hinzugeben und mit Essig, Öl und Gewürzen abschmecken.

Wer möchte kann auch noch etwas Minze mit in den Salat geben. Das gibt einen frischen, orientalischen Geschmack.

Zum Anrichten kann der Salat in eine kleine Schüssel gepresst und gestürzt werden.
Zum Garnieren find ich persönlich Chilifäden oder rote Rettichsprossen ganz witzig.