Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
kalorienarm
fettarm
Eintopf
Resteverwertung
Kartoffeln
gekocht
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Travelamigos vegetarische Minestrone

schmeckt zu jeder Jahreszeit, lässt sich gut einfrieren.

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.05.2013 499 kcal



Zutaten

für
750 g Suppengemüse (1/4 Knollensellerie, 3 -4 Karotten, 1/2 Stange Lauch, Petersilienwurzel)
2 m.-große Zwiebel(n)
n. B. Knoblauchzehe(n), gehackt
4 EL Olivenöl
50 ml Weißwein, trocken
1 ½ Liter Gemüsebrühe
Parmesan, 2 Stücke von der Rinde, ca. 4 cm lang und 2 cm hoch
3 Lorbeerblätter
3 m.-große Kartoffel(n)
150 g Tomatenmark, dreifach konzentriert
1 kleine Zucchini
100 g Spaghetti, oder Suppennudeln
1 EL Honig (Habanero-), Rezept in der Datenbank, oder Chilipulver oder frische Chili
2 EL Thymian, gerebelt
2 EL Oregano, gerebelt
1 Handvoll Basilikum, gehackt
1 EL Balsamico, weiß
1 TL, gestr. Zucker
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Parmesan, frisch gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
499
Eiweiß
18,03 g
Fett
20,20 g
Kohlenhydr.
55,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Sellerie und Petersilienwurzel mit einem Sparschäler schälen und in kleine Würfel (0,5 x 0,5 cm) schneiden. Lauch gut waschen, vierteln und in 0,5 cm breite Streifen schneiden. Karotten schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln und in 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Zwiebeln pellen und fein würfeln.Kartoffeln schälen und in kleine (0,5 x 0,5 cm) Würfel schneiden.

Olivenöl in einem sehr großen Topf erhitzen, Zwiebel und ggf. Knoblauch glasig dünsten, das Suppengemüse zugeben und unter gelegentlichem Rühren bei geschlossenem Deckel anrösten. Suppengemüse mit Weißwein ablöschen und weiter dünsten.

Gemüsebrühe, Lorbeerblätter, Parmesanrinden, Kartoffelwürfel, Thymian, Oregano, Habanero-Honig und Tomatenmark zugeben, aufkochen lassen und bei milder Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Spaghetti in kleine Stückchen brechen, separat in Salzwasser al dente kochen und sehr gut abschrecken.

10 Minuten vor Ende der Kochzeit die Zucchini vierteln, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und zur Suppe geben.
Zum Schluss die gegarten Nudeln und das gehackte Basilikum hinzugeben und warm werden lassen. Abschmecken mit wenig Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter und die Parmesanrinden entfernen und wegwerfen. Serviert wird die Minestrone mit etwas fein geriebenem frischen Parmesan.

Die angegebene Menge reicht als Hauptgericht mit etwas Baguette oder Ciabatta locker für 4, als Vorspeise für 8 Personen.

Tipp:
Man kann auch anderes Gemüse wie z.B. Bohnen, Erbsen, Champignons, Paprikaschoten, Tomaten, etc. verwenden. Das Rezept ist wunderbar zur Resteverwertung geeignet - man sollte nur die Garzeiten der verwendeten Gemüsesorten beachten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pralinchen

Hallo, 1 Std. kochen? Wirklich? LG Pralinchen

06.05.2020 14:23
Antworten
Travelamigos

Freut mich sehr, dass die Suppe Euch schmeckt! Danke für die 5*!

17.04.2017 20:46
Antworten
bnn

wir lieben diese Suppe! Danke fürs Rezept

08.01.2017 14:18
Antworten
Travelamigos

Hallo Parmigiana und danke für Deinen Kommentar! Freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Mit "Originalrezepten" ist es gerade in der italienischen Küche immer so eine Sache - frag 10 Italiener und Du bekommst mindestens 20 Rezepte ;-) Ist aber in der deutschen Küche genauso, jede Familie hat je nach Region so ihre eigenen Spezialrezepte, auf die sie schwört :-) Viele Grüße, Travelamigos

21.09.2015 21:06
Antworten
Parmigiana

Hallo, sonst kenne ich Minestrone noch mit getrockneten Bohnen, aber da hat ja jede Region und Familie in Italien wohl ihr eigenes Rezept. Diese Variante hier war sehr lecker. Wenn man nicht auf Vorrat kocht und den Eintopf sofort isst, kann man die Suppennudeln auch direkt kurz vor Ende der Garzeit in die Suppe geben. Danke fürs Einstellen und viele Grüße, parmigiana

11.09.2015 18:29
Antworten