"Typisch deutscher" Nudelsalat - vegan


Rezept speichern  Speichern

mit Räuchertofu und Sojasahne

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.05.2013



Zutaten

für
500 g Nudeln (Fusilli), vegane
Salzwasser
2 Pck. Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
1 Pck. Räuchertofu
1 Dose Erbsen
1 Dose Mais
1 Bund Lauchzwiebel(n)
Pflanzenöl
½ Zitrone(n) (Bio-), den Abrieb und Saft davon (optional)
etwas Rotweinessig, veganer
Salz und Pfeffer aus der Mühle
etwas Maggi
etwas Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 32 Minuten
Die Nudeln im Salzwasser al dente kochen und kalt abschrecken.
In der Zwischenzeit den Tofu klein würfeln und in großzügig geschmacksneutralem Öl scharf anbraten, bis er etwas braun ist. Den Räuchertofu aus der Pfanne holen und das Öl in der Pfanne lassen. Bitte nicht mit dem Öl sparen, damit der Nudelsalat nicht zu trocken wird.
Die Sojasahne zum Öl in die Pfanne geben und aufkochen. Ich habe das Gefühl, dass das Aufkochen den Geschmack der Sojasahne verbessert. Anschließend die Soße mit Essig, Salz, Pfeffer aus der
Mühle und 2 - 3 Spritzern Maggi und nach Wunsch mit der Zitrone abschmecken. Ich habe noch Cayennepfeffer dazugegeben, weil ich gerne etwas scharf esse.
Mais und Erbsen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und alles mit der Soße vermischen. Der Nudelsalat schmeckt frisch zubereitet am besten.
Wenn man ihn längere Zeit im Kühlschrank stehen lässt, kann er ja nach Nudelsorte trocken werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

denicewit

Meine Mutter hat den Salat entdeckt und mir zu Liebe nachgekocht. Ich selbst lebe vegan, meine Familie nicht. Und was soll ich sagen? Alle waren total begeistert! Sau lecker!! Mein Omni Vater war sogar etwas entgeistert als er mitbekam das ich die ganzen Reste mitgenommen hatte. Wird auf jeden Fall wieder gekocht. Und das obwohl ich vorher nie ein Freund von Tofu war, jetzt schon! Danke dafür :) <3

24.05.2020 17:13
Antworten
Denise1819

Huhu! Meinst du mit sojasahne sowas wie die sojacuisine von alpro? Oder die richtig süße flüssige Schlagsahne zb von schlagfix?? Sorry ich stehe da echt aufm Schlauch. Werde am WE das Rezept ausprobieren :-) Hört sich sehr lecker an!

13.06.2017 09:18
Antworten
LindaHehl

Damit meine ich die sojacuisine von Alpro. Mitlerweile verwende ich aber die vegane Majo aus dem Edeka. Die gab es noch nicht, als ich das Rezept geschrieben habe :)

13.06.2017 09:32
Antworten
Patty76

Sehr lecker, am nächsten Tag schmeckt er noch besser. Danke für das Rezept. LG Patty

11.03.2017 08:10
Antworten
Patty76

Sehr lecker, am nächsten Tag schmeckt er noch besser. Danke für das Rezept. LG Patty

11.03.2017 08:10
Antworten
LordHörnchen

Ist das Maggi vegan? Was könnte man statt dessen nehmen?

29.03.2014 12:53
Antworten
Anyricto

Danke für das Simple aber lecker Rezept! Ist sehr gut angekommen! Ich habe noch etwas Oliven dazu das passt auch gut :) Nur das mit der Zitronenschale ist nicht für jeden finde ich aber kann man ja gut weglassen.

21.09.2013 19:14
Antworten
LindaHehl

Danke! Ich muss sagen, ich habe die Zitronenschale die letzten male auch immer weg gelassen, weil ich es schlicht vergessen habe. Man braucht sie wirklich nicht, damit das Rezept gelingt!

23.09.2013 11:58
Antworten
Vorstadtbäumchen

Schmeckt suuper lecker! Selbst meinen nicht-veganen Eltern und das will was heißen!

16.09.2013 19:57
Antworten
LindaHehl

Danke, das freut mich! Habe auch die Erfahrung gemacht, dass der Salat perfekt ist für Omnis!

17.09.2013 08:35
Antworten