Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
warm
Fingerfood
Deutschland
Frühling
Kartoffeln
gekocht
Ei
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Frankfurter Grüne Soße in der Kartoffel

eine Eigenkreation für ein Fingerfood-Büfett

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.05.2013 193 kcal



Zutaten

für
8 kleine Kartoffel(n), (Frühkartoffeln)
1 Bund Kräuter für Frankfurter Grüne Soße
5 Ei(er)
2 EL Joghurt, 10%
3 EL Mayonnaise
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
etwas Essig, oder Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
193
Eiweiß
6,59 g
Fett
13,37 g
Kohlenhydr.
11,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Für die Grüne Soße die Kräuter verlesen, dabei ein paar Stängel beiseitelegen, gut waschen und anschließend in einer Salatschleuder, je nach Möglichkeit, trocken schleudern.
Joghurt und Mayonnaise in einer Schüssel verrühren und mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und Essig oder Zitronensaft abschmecken.
Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und in das Dressing geben.

Die übrigen Kräuter mit der Küchenmaschine oder einem großen, schweren Küchenmesser sehr fein hacken. Ebenfalls in die Soße geben und gut vermischen.
Die Eier hart kochen, pellen und ein Ei fein hacken und in die Soße geben. Die restlichen Eier beiseitelegen.

Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser gar kochen. Von den Kartoffeln einen Deckel abschneiden, leicht aushöhlen und unten abflachen. Die Grüne Soße noch einmal abschmecken, dann mit einem Teelöffel in die Kartoffeln füllen. Eier achteln und auf die Soße legen. Mit den beiseitegelegten Kräutern garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anna-greta45

Hallo, Vielen Dank für diese tolle und leckere ldee.Genau das richtigeals Beilage zu einem medium gebratenen Roastbeefliebe Grüsse aus köln greta

04.04.2015 04:32
Antworten
feuervogel

Hallo Du Norddeutscher, in die Grüne Soße müssen rein: Petersilie Pimpernelle Schnittlauch Sauerampfer Borretsch Kresse Kerbel Nicht hinein gehören: Dill und Estragon Liebe Grüße feuervogel

23.03.2015 09:18
Antworten
cioangel

Hallo, sag einem Norddeutschen doch noch mal, was für Kräuter da in die Soße müssen! : ))

19.03.2015 21:36
Antworten
feuervogel

Hallo, Du kannst die Grüne Soße sehr gut einen Tag vorher zubereiten, dann kann sie noch schön durchziehen. Die Kartoffeln würde ich aber wirklich erst am Tag kochen wenn ich sie brauche, sie werden sonst recht schnell schmierig und schmecken auch nicht mehr so gut. LG feuervogel

13.03.2015 11:08
Antworten
Tasse86

Hallo, wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Kann man das Fingerfood auch am Tag vorher vorbereitet oder wird es dann schlecht?

12.03.2015 19:47
Antworten
weisseMaus

Genau das was ich für mein Osterbuffet gesucht hatte! Danke, dafür gibt's die Note "perfekt"

18.02.2015 15:38
Antworten
beryll217

tolle idee für den grillabend oder das buffet,ich mach die griee soß zwar mit schmand,aber die idee ist mir 5 sterne wert!

25.03.2014 16:43
Antworten