Großmutters Reibekuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (1.059 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.09.2004 470 kcal



Zutaten

für
12 große Kartoffel(n)
3 Zwiebel(n)
8 EL Mehl
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
470
Eiweiß
14,19 g
Fett
9,51 g
Kohlenhydr.
78,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die geschälten Kartoffeln auf der großen Reibe reiben, mit viel Salz und wenig Pfeffer würzen. Eier und gewürfelte Zwiebeln dazugeben. Mit soviel Mehl bestäuben, dass die Kartoffelmasse bedeckt ist (kann mehr oder weniger als 8 EL sein). Alles ordentlich miteinander verrühren.

Portionsweise Reibekuchen ausbacken, sie müssen in Öl schwimmen, danach auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SoChris

Sehr lecker. Ich habe die Kartoffeln stark gesalzen, nach 1 Stunde ausgedrückt und den Tipp mit den Haferflocken (statt Mehl) beherzigt - super knusprig und super lecker!

20.06.2022 10:00
Antworten
5chris5

Gutes Rezept, danke dafür. Habe nach dem Salzen noch die Kartoffeln ausgedrückt.

08.06.2022 18:04
Antworten
ion_berlin

Hammer Reibekuchen. Sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße aus Berlin

06.06.2022 14:42
Antworten
Hausgemachtes

Mhhhmmmm.... Wie bei Muttern. Danke für das Rezept

04.05.2022 10:49
Antworten
Batomat

Ich nehme nur geriebene Kartoffeln, Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Eier, Mehl und Zwiebeln lasse ich weg. Alles gut durchgemischt und ca. 15 Minuten stehen lassen. Die gezogene Flüssigkeit abgießen und ab in die Pfanne. Werden so wunderbar locker.

08.03.2022 12:41
Antworten
GoldDrache

So habe ich Kartoffelpuffer auch immer gemacht - allerdings nicht mit Mehl, sondern mit Haferflocken - und ein bißchen Muskat rein! Liebe Grüße GoldDrache

08.09.2004 12:26
Antworten
katzeminou

ja, mit haferflocken werden sie schön knusprig

29.09.2017 09:06
Antworten
Chazzanaz

Ich kenne ich das Zubereiten mit Paniermehl...probiere das nächste Mal Mehl..😊

29.09.2017 13:35
Antworten
Backoma

Haferflocken machen die Reibeplätzchen knuspriger.

30.09.2017 13:12
Antworten
Horstibr

Guter tip mit den Haferflocken Vielen Dank meine Familie war begeistert 👏👍

30.09.2017 13:38
Antworten