Knäckebrot mit Haferflocken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.77
 (100 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.05.2013



Zutaten

für
100 g Haferflocken, zart
50 g Weizenmehl (Vollkorn-)
100 g Saaten, z.B. Sonnenblumenkerne, Leinsamen Mohn, Kürbiskerne
1 TL, gestr. Salz
300 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Haferflocken mit dem Mehl und dem Wasser mischen und die Masse ca. 1 Std. quellen lassen. Die restlichen Zutaten zugeben.
Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig dünn aufstreichen.

Den Backofen auf ca. 180°C vorheizen. 15 Min. backen. Dann mit einem Messer oder Teigrädchen die gewünschte Scheibengröße einschneiden und ca. 45 Min. weiter backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schmackofatzi

Hallo, wie lange ist denn das Knäckebrot halbar und frisch und knackig? Und wie wird es am besten gelagert? Vielen Dank!

10.05.2021 15:36
Antworten
SummseClaudi

Sehr lecker! Besser als das Gekaufte. Mache es immer mit Dinkelmehl und dann reibe ich wahlweise Käse, Möhren, geschrotete Leinsamen sowie Sonnenblumenkerne rein. Nammi!

01.03.2021 19:29
Antworten
marie_sue

Immer wieder super schnell und einfach gemacht und dabei mit so vielen Varianten möglich (verschiedene Gewürze, Körner, mal süß mit Nüssen und Rosinen oder herzhaft mit Käse, Tomaten/Olivenstückchen...)! Wenn Knäckebrot-Phase ist, gibt's davon jeden Tag ein Blech. Tolles Rezept, danke!

25.01.2021 22:36
Antworten
samyberlin

Super lecker! Habe es schon ein paar mal gemacht. Wende es immer nach dem Schneiden und bisher hat nichts am Backpapier festgeklebt. Nur jedes Mal bin ich unsicher: Umluft oder Ober-/Unterhitze?

24.01.2021 18:03
Antworten
Backfee0706

Ich bin begeistert, es schmeckt suuuuuper. Herrlich kross. Das backe ich noch öfter. Warum kaufen, wenn man es selbst machen kann. Vielen Dank für das tolle Rezept. 5 Sterne dafür.

16.01.2021 16:59
Antworten
Atilas

Das Rezept ergibt ein super leckeres Knäckebrot . Man sollte jedoch den Bräunungsgrad im Backofen beobachten, bei mir war es schon nach knapp 40 min genügend braun. Problematisch war das Ablösen vom Backpapier, beim nächsten Mal werde ich darauf verzichten.

22.01.2014 17:31
Antworten
Brocken10

Hallo Atilas Das Foto ist dir gut gelungen, Dankeschön dafür :-) Du hast Recht, mit dem Backpapier ist das so eine Sache. Ich habe auch schon das Backblech nur ganz dünn eingefettet und dann mit wenig Mehl bestäubt. LG Brocken 10

02.03.2014 10:22
Antworten
BirgitDickhoff

Mit wiederverwendbarer Backfolie ist das Ablösen gar kein Problem gewesen. Man sollte es nur nicht schneiden. Ich habe mit einer stumpfen Kante Bruchlinien in den Teig eingedrückt, das hat ungefähr hingehauen. Sehr leckeres Rezept!

06.05.2016 17:59
Antworten
anders111

Hallo Brocken 10! Nanu, wie ist es möglich, dass noch keiner dieses tolle Knäckebrot kommentiert hat. Einfach nur lecker......Habe alle Zutaten vermischt, 1 Std, quellen lassen und abgebacken. Backe es morgen auch für den Kindergarten. Volle Punktzahl und DANKE!!!! Liebe Grüße von anders111

18.08.2013 21:33
Antworten
Brocken10

Hallo anders111, danke für deinen Kommentar. Es freut mich, dass das Knäcke dir gefällt! Ich habe heute morgen deinen Vorschlag ausprobiert, alle Zutaten vermengen und 1 Std. einweichen lassen......super! Damit ist es noch einfacher geworden. Ein Foto folgt, hochgeladen ist es schon. LG Brocken 10

19.08.2013 10:30
Antworten