Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käse-Blaubeer-Kuchen

Kann man auch mit Kirschen zubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.05.2013 5299 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
125 g Butter
1 Prise(n) Salz
100 g Zucker
Fett, für die Form
Semmelbrösel, für die Form
800 g Heidelbeeren, zum Belegen

Für den Guss:

500 g Magerquark
1 Zitrone(n), Bio, abgeriebene Schale davon
4 Ei(er)
200 g Zucker
100 g Butter
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
100 ml Sahne
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
5299
Eiweiß
134,44 g
Fett
253,69 g
Kohlenhydr.
600,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eine Springform von 28 cm Durchmesser einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Überschuss wegwerfen. Den Backofen vorheizen auf 180° Umluft. Einschubhöhe 1. Rost.

Teig:
Mehl, Backpulver, Butter, Salz und Zucker, in einer Schüssel mit den Knethaken eines Handrührers zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in die mit Semmelbröseln ausgestreute Form geben und einen Rand von 3 cm hcohziehen.

Belag:
Die Blaubeeren auch gern mehr als 800 g auf den Teig legen. Falls Saft von den Blaubeeren verfügbar ist, kann man diesen auch mit etwas Stärkemehl andicken und die Blaubeeren damit vermischt auf den Teig geben.

Quarkguss:
Quark, Zitronenschale, Eier, Zucker, Butter, Puddingpulver, Sahne, Salz in einer Schüssel mit dem Handmixer verrühren und dann über die Blaubeeren in die Form gießen.

Den Kuchen bei 180° Umluft ca. 30-35 Minuten backen. Nach Ablauf der Backzeit noch ca. 10 bis 15 Minuten im abgeschalteten Backofen auskühlen lassen.

Gegen Ende der Backzeit wird die Oberfläche leicht braun wie bei einem Käsekuchen typisch. Falls der Ofen ungleichmäßig backt und eine Seite brauner wird als die andere, den Kuchen in den letzten Minuten ein oder zwei Mal drehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rehlein221

Hallo MelyDirk, das freut mich, dass es Dir geschmeckt hat :-) Gute Idee mit der Abwandlung, werde ich auch mal testen. Liebe Grüße

03.05.2019 06:03
Antworten
MelyDirk28

wow, seeeehhhr lecker! Ich habe den Kuchen etwas "Diabetiker freundlicher" umgewandelt: statt Weizenmehl habe ich Dinkel Vollkornmehl verwendet, die Zuckermenge habe ich jeweils halbiert und die übrige Menge zu 3/4 mit der passenden Menge an Süßstoff ersetzt. Leider hatte ich nicht mehr genug Heidelbeeren, habe ca 300 Gramm verwendet, was schon gut geschmeckt hat, aber ich denke, mit mehr Heidelbeeren (wie im Rezept ja auch angegeben) ist er noch leckerer :) Ich denke, durch den Süßstoff brauchte mein Kuchen ca 10 Minuten länger. echt leckere und lockere Variante eines Käsekuchens und durch die Heidelbeeren angenehm fruchtig!

02.05.2019 20:28
Antworten
rehlein221

Hallo Berit, die Antwort kommt leider spät, hilft aber vielleicht noch dem ein oder anderen. Ja, die Blaubeerflecken einfach mit dem Saft machen. Mittlerweile lasse ich die aber weg und genieße eine ebene Kuchenoberfläche. Ich hoffe, es schmeckt! :-)

15.12.2016 16:08
Antworten
Berit_710

Hallo Rehlein, wie machst du die Flecken auf der Quark Creme? Lässt du was vom dem Blaubeer Belag mit Saft und Stärkemehl über und tropfst das vorm Backen in den Quark? Danke schon mal, freue mich aufs ausprobieren! Liebe Grüße

27.03.2016 20:22
Antworten