Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.04.2013
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 228 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2003
121 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Champignons, weiße oder braune
Zwiebel(n), rot
4 cm Petersilienwurzel(n) (ca. 4 cm Durchmesser)
  Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 Prise(n) Gemüsebrühe, gekörnte, evtl.
3 EL Öl zum Braten
 n. B. Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Petersilienwurzel dünn schälen, dann in ganz dünne Scheiben schneiden und diese längs in schmale Stifte. Die Pfanne schon mal aufsetzen und ohne Öl auf mittlerer Hitze vorwärmen. Währenddessen die Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden und die Pilze vierteln, wenn sie sehr groß sind, halbieren und die Hälften dritteln. Sie sollen nicht zu klein sein, sonst bleibt beim Braten nichts übrig ...

Die Pfanne sehr stark aufheizen, das Öl hineingeben und verteilen und dann die Pilze sehr scharf anbraten, sie sollen schon leicht braun werden. Nicht zu oft wenden und den Herd auf mittlere Hitze runterschalten.

Dann die Petersilienwurzel 3 - 4 Minuten mitbraten, danach die Zwiebeln dazugeben. Immer mal wieder alles wenden und aufpassen, dass die Zwiebeln nicht schwarz werden. Alles leicht salzen und pfeffern.

Wenn die Zwiebeln anfangen dunkel zu werden, 100 - 150 ml (nicht zu viel) Wasser zugeben und rühren, eine Prise gekörnte Brühe drüber streuen und noch mal etwas Wasser angießen, damit nichts anbrennt. Ein wenig rühren und noch mal abschmecken.

Schmeckt prima einfach zu Kartoffelbrei oder Pfannkuchen oder auch zu Kurzgebratenem und kann die Soße ersetzen. Auch ganz toll als schneller Snack auf Toast ...