Süßkartoffel-Gratin


Rezept speichern  Speichern

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.04.2013 1021 kcal



Zutaten

für
8 Süßkartoffel(n)
750 ml Schlagsahne
2 Zweig/e Thymian, die Blättchen davon
2 Zweig/e Rosmarin, die Nadeln davon
Salz und Pfeffer
1 EL Butter
300 g Käse (Gouda oder Emmentaler), gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
1021
Eiweiß
22,83 g
Fett
88,48 g
Kohlenhydr.
35,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Sahne in einen Topf geben. Die Rosmarinnadeln und Thymianblättchen abzupfen und zur Sahne geben. Die Sahne erhitzen. Die Butter zur Sahne geben und schmelzen lassen. Die Sahne kurz aufkochen und vom Herd nehmen.

Die Süßkartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben (ca. 2 mm dick) schneiden oder hobeln. Die Süßkartoffeln in eine Auflaufform schichten und Sahne und Käse auf die Schicht geben. Nun wieder eine Schicht Süßkartoffeln, eine Schicht Sahne und eine Schicht Käse in die Auflaufform geben. Den Vorgang so lang wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind. Mit Käse abschließen.

Das Gratin bei 180°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 160°C) ca. 1/2 Stunde im Ofen lassen. Wenn sich der Käse braun verfärbt, ist das Gratin fertig.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Das Rezept ist super! Ich habe die Süßkartoffeln mit der Brotschneidemaschine in 2 mm-Scheibchen geschnitten und alles hat wunderbar funktioniert. Backzeit war ca. 45 Minuten. Der Auflauf schmeckte super fein. Es gab einfach Kopfsalat dazu und alle waren happy! LG Jule

07.10.2020 17:21
Antworten
JE48PA

Ich muss mir natürlich entgegenhalten lassen, dass ich selbst hätte wissen müssen, dass ein Kartoffelgratin nicht in einer halben Stunde fertig sein kann. Das mit der halben Stunde Backzeit war ein absoluten Flop und das Gericht ist - ausgerechnet Weihnachten - in der Tonne gelandet. Die Kartoffelscheiben waren hart und ungenießbar. Eine Stunde wäre wahrscheinlich wie bei einem normalen Kartoffelgratin die Mindestbackzeit gewesen.

25.12.2018 14:26
Antworten
Ness1

Geschmacklich ist das Gratin der Kracher! Allerdings wurde bei mir die Sauce nicht fest so dass wir Süßkartoffeln in Sahne sauce hatten. habe mich genau ans Rezept gehalten, nur die Kartoffeln in der Küchenmaschinen geschnitten. Irgendwelche Ideen woran das lag?

24.12.2017 18:59
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Einfach zu machen, schöne Kombination, hatten wir als Beilage zu Steak, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

20.08.2015 15:16
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe 2 Süßkartoffeln genommen, die sehr groß waren. Diese habe ich gehobelt und in der Sahne 5 Minuten mitgeköchelt. Zum Schluß habe ich etwas von dem Reibekäse dazugegeben und erst dann alles in der Auflaufform verteilt. Den restlichen Käse habe ich darüber gegeben, dann alles in den Ofen geschoben, bis der Käse bräunlich gratiniert ist (ca. 15 Minuten). Es hat auch den Kindern sehr gut geschmeckt. Vielen Dank fürs Rezept. LG Badegast

17.03.2015 13:30
Antworten
schaech001

Hallo, das Gratin schmeckt sehr lecker. War eine Beilage zu Matjes. Die einzelnen Kartoffelschichten habe ich auch noch mit Pfeffer und Salz gewürzt. Liebe Grüße Christine

15.03.2015 15:57
Antworten