Dunkle Sauce für Fleisch- oder Wildgerichte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Cognac, Balsamico und Rotwein

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.04.2013



Zutaten

für
3 EL Tomatenmark
3 EL Cognac
3 EL Balsamico, dunkler
200 ml Rotwein
200 ml Fond, (Rinderfond, Wildfond....)
100 ml Wasser
1 TL Paste für feine Soße zu Braten
1 TL Speisestärke
2 Lorbeerblätter
1 Karotte(n), in dicken Scheiben
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Thymian
Rosmarin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Karotte mit dem Tomatenmark in einer Pfanne oder einem Topf gut anrösten. Anschließend mit Cognac ablöschen und eindampfen lassen. Dann den Balsamico hinzugeben und ebenso eindampfen lassen bis eine dunkle und dicke Masse entstanden ist. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und die Temperatur zurückdrehen. Ebenso kann jetzt der Fond und die anderen Gewürze hinzugegeben werden. Mindestens 30 min leicht köcheln lassen. Am Ende mit Wasser, Speisestärke und Saucenpaste verrühren, andicken oder strecken bis Konsistenz und Geschmack stimmen.

Wer ein Fleisch- oder Wildgericht zubereitet, kann natürlich den austretenden Saft zur Soße geben. Als Fond verwende ich immer einen gekauften, je nach Gericht. Wer es etwas aufwendiger will, kann diesen aber gerne auch selber herstellen. Nach Belieben können zum Köcheln lassen auch Thymian und Rosmarinzweige hinzugegeben werden. Diese am Ende mit den Lorbeerblättern und der Karotte wieder entfernen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aipa22

Sehr leckere Soße, hab die doppelte Menge Fond genommen und nur 1 Tel. Stärke, durch köcheln war die Konsistenz prima. Zum Rinderfilet ein Gedicht....hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt.

16.05.2022 20:14
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 🍡🥙🥩🎂🥖🍻🥕🥒🥂🦐🍭🍻🍋

27.09.2021 16:56
Antworten
firebird78

Püriert ihr die Möhren oder holt ihr die raus.

08.08.2021 15:00
Antworten
FredJupiter

ich hole sie wieder raus. Als Tipp, gerne nehme ich hierzu auch ein Teebeutel. In diesen alle Gewürze packen und bequem am Ende aus der Soße entnehmen...

09.08.2021 12:15
Antworten
firebird78

Sehr lecker. Vielen Dank

08.08.2021 14:11
Antworten
RibEye63

Hallo, habe verzweifelt versucht diese "Paste für feine Soße" in meinem lokalen E**ka zu bekommen,leider erfolglos. Kannst du einen Tipp hinterlassen, wie das Produkt heisst bzw. wer es herstellt ? danke und LG

08.02.2015 13:26
Antworten
FredJupiter

Hallo, also ich verwende immer "Wela, feine Soße zu braten". Gibt es bei uns immer auf dem Markt, müßte es aber auch in gut sortierten Lebensmittel-Geschäften geben. Alternativ auch direkt beim Hersteller im Online-Shop. Hoffe ich konnte helfen!? Grüße Fred

09.02.2015 20:17
Antworten
foodlicios

Hallo super Rezept Habe den Cognac weggelassen u mehr Wasser wie Rotwein benutzt, da Ich Alkohol möglichst vermeiden will. Zwiebel und Knoblauch waren auch bei mir dabei. Mit Selchfleisch und Kartoffelpüree hat die Sauce super geschmeckt! Lg Lisa

28.12.2014 18:52
Antworten
freiburgerbaer

Paste und Wasser weglassen und nen selber gemachten fond einkochen lassen, dann kann das auf jeden Fall gut gegessen werden.

24.12.2014 13:13
Antworten
Aberhalloihr

Das Rezept ist genial , unsere Gäste waren begeistert -das dazu gekochte Fleisch wurde fast zur Nebensache!ich habe noch zu Anfang eine Zwiebel in Ringe geschnitten und kräftig in Butterschmalz angebraten, mmh einfach nur lecker und so einfach! Danke für dieses tolle Rezept

29.12.2013 01:28
Antworten