Backen
Brot oder Brötchen
Deutschland
Europa
Frühstück
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rheinischer Butterstuten mit Rosinen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.04.2013



Zutaten

für
500 g Mehl, Typ 550
250 g Milch
80 g Zucker
30 g Hefe, frisch
1 m.-großes Ei(er)
5 g Salz
50 g Butter
100 g Rosinen
Öl, für die Form
Paniermehl, für die Form
Butter, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Die Hefe in einem Viertel der Milch glatt rühren. In der restlichen Milch 50 g Butter auflösen. Nicht zu heiß werden lassen.

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen.
Darin das Ei mit dem Zucker vermischen.

Die Rosinen in einer kleinen Schüssel leicht einmehlen.

In Milch aufgelöste Hefe, Milch mit Butter sowie Salz und Rosinen
hinzugeben, dann gut durchkneten. Von Hand 5 Minuten. Der Teig sollte nun durch die warme Milch und das Kneten ca.
Körpertemperatur haben. Die Schüssel verschließen bzw. abdecken
und mit einem Handtuch umwickelt bei Zimmertemperatur ungefähr
eine Stunde gehen lassen, bis sich seine Größe verdoppelt hat.

Den Teig nochmals durchkneten und passend geformt in eine
Kastenform ca 30x10 cm geben. Diese vorher mit Öl ausstreichen und
mit Paniermehl bestäuben. Je nach Höhe der Form mit einem feuchten
Geschirrhandtuch oder einem Dach aus Alufolie bedeckt noch einmal
eine Stunde gehen lassen.

Bei 200 Grad knapp 30 Minuten im Ofen backen.
Direkt nach dem Herausnehmen mit Butter bestreichen.

Nach kurzer Wartezeit auf einem Küchenrost komplett auskühlen lassen.

Schmeckt gut mit Quark und Marmelade bestrichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchenhimmel

Nachtrag: Ich backe auf 180 Grad Ober-Unterhitze knapp 30 Minuten. Am besten schaut man die letzten 5 Minuten öfter in den Backofen und nimmt den Stuten raus, wenn er goldbraun ist. Vorsicht: Er wird sehr schnell zu dunkel auf der Oberfläche.

20.03.2019 00:19
Antworten
Kuchenhimmel

Hallo, richtig tolles Rezept! Da hier niemand Rosinen ißt, habe ich in die warme Milch-Butter 100 gr. saftige Cranberries gegeben. Das passt super und schmeckt wirklich lecker! 5 Sterne ⭐️

23.11.2018 14:30
Antworten
springeringe

Hallo, sehr leckerer Stuten❗️auch ohne Rosinen

30.10.2016 13:29
Antworten
angelika1m

Hallo, sehr leckerer Rosinenstuten und sehr schöne Rezeptbeschreibung ! Die Rosinen lege ich vorher immer noch in Apfelsaft oder Rum ein, macht's noch saftiger. Diesen Stuten wird es noch öfter geben. LG, Angelika

26.02.2014 19:17
Antworten