Hackfleischbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 21.04.2013



Zutaten

für
2 kg Hackfleisch, gemischt
1 Pck. Dörrfleisch oder Bauchspeck, geräuchert
1 Paket Backmischung für Sauerteig- oder Bauernbrot, 1 kg
n. B. Wasser (nach Packungsanweisung)
2 Pck. Käse, gerieben (à 200 g)
3 Dose/n Pilze, in Scheiben geschnitten
1 Pck. Tomatensauce
2 Zehe/n Knoblauch
2 m.-große Zwiebel(n)
Salz
Paprikapulver
Gewürzmischung (z. B. Pizza- oder Gyrosgewürz)
evtl. Mais
evtl. Gewürzgurke(n)
evtl. Lauch
evtl. Paprikaschote(n) oder anderes Gemüse
Öl für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Brotbackmischung nach Vorschrift zubereiten. In der Zwischenzeit das Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Die Zwiebeln und das Dörrfleisch in kleine Würfel schneiden, die Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln.

Die Pilze grob mit dem Messer etwas zerkleinern und alles zu dem Hackfleisch geben. Wer mag, kann noch Mais, Gewürzgurken, Paprikaschoten, Lauch oder anderes Gemüse in den Hackfleischteig einarbeiten. Die Masse mit Salz, Paprikapulver und der Gewürzmischung würzen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Wenn der Brotteig etwas gegangen ist, ein Rechteck von ca. 1 cm Dicke ausrollen. Darauf Tomatensoße verteilen und mit Gewürzmischung, Paprika und Salz etwas würzen.

Die Fleischmasse nun auf dem Brotteig verteilen und einen Rand von ca. 2 cm freilassen. Auf die Fleischmasse wieder Tomatensoße und den geriebenen Käse geben. Alles noch mal würzen, und wie einen Strudel zusammenrollen.

Das Ganze auf ein leicht geöltes Backblech legen. Wer möchte, kann das Brot nun noch mit Tomatensoße einpinseln. Das Brot eine gute Stunde backen. Dazu passt ein frischer grüner Salat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hea

na das hört man doch gerne :)

05.06.2013 00:51
Antworten
Gina45

Es hat uns allen ganz gut geschmeckt... wirklich lecker ob warm oder kalt....

04.06.2013 15:39
Antworten
Hea

Huhu, wir Essen es am liebsten direkt aus dem Ofen. Mit einem grünen Salat dazu. Aber kalt schmckt es auch super.

04.06.2013 13:36
Antworten
bross

Hallo, dieses Rezept liest sich sooo gut! Bei den Bildern läuft mir das Wasser im Munde zusammen! Ich muss es unbedingt probieren! Hab aber noch ne Frage: Wird das Brot dann gleich aus dem Ofen, also frisch noch ganz warm serviert ? (Bestimmt, oder?) Wenn Reste bleiben: Schmeckt es kalt auch noch? LG! bross

04.06.2013 08:57
Antworten